Späte Würdigung für Nikola Tesla

Tesla_Museum

Die Welt hat dem Erfinder Nikola Tesla einiges zu verdanken. Viele grundlegende Entwicklungen im Bereich der Energietechnik gehen auf seine Arbeit zurück. Anerkennung und vor allem der Profit aus seinen Entdeckungen gingen allerdings oft an andere. Aus diesem Grund sammeln Fans nun für ein eigenes Tesla Museum in den USA.

Zu den größten Anhängern Teslas zählt wohl Matthew Inman, Macher hinter dem Webcomic The Oatmeal. Einer seiner englischen Comics greift unter anderem den Werdegang von Tesla und sein kritisches Verhältnis zu Thomas Edison auf. Nachdem die Resonanz auf den Comic sehr positiv ausfiel, geht Inman nun mit der Operation „Let’s Build a Goddamn Tesla Museum“ noch einen Schritt weiter.

Entstehen soll das Museum auf dem alten Laborgelände von Tesla im US-Bundesstaat New York. Gebraucht werden 850.000 US-Dollar, die derzeit über die Plattform Indiegogo eingesammelt werden. Schon nach wenigen Tagen sind bereits über 700.000 US-Dollar auf das virtuelle Konto eingelaufen. Im Fall einer erfolgreichen Aktion wurden dem Projekt darüber hinaus staatliche Fördergelder zugesagt.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising