Bild der Tycho Supernova – Erklärung für kosmische Strahlung?

tycho_labeled_sm

Dieses Bild des 9.000 Lichtjahre entfernten Überrests der Tycho Supernova wurde vom Chandra Teleskop der NASA geschossen. Was man hier sieht, entstand durch die Explosion eines Weißen Zwerges in unserer Galaxie.

Röntgenstrahlen mit geringer Energie (rot) zeigen den durch die Explosion weggeschleuderten Schutt. Röntgenstrahlen mit hoher Energie (blau) zeigen die Druckwelle aus extrem energiereichen Elektronen. Die hochenergetischen Röntgenstrahlen bilden ein Muster von Streifen, das noch nie zuvor in dem Überrest einer Supernova gesehen wurde.

Die Röntgenstrahlenstreifen werden als Regionen mit größeren Turbulenzen und aufgewühlteren magnetischen Feldern eingeschätzt. Elektronen sammeln sich in diesen Regionen und senden Röntgenstrahlen aus. Diese Streifen könnten damit den ersten direkten Beweis dafür liefern, dass Supernova-Überreste Teilchen auf hundertmal stärkere Energien als der Large Hadron Collider beschleunigen können. Dies könnte erklären, wie einige der sehr energiereichen Teilchen entstehen, die als kosmische Strahlen die Erde bombardieren. [NASA Goddard]

[Oliver Schwab / Jesus Diaz]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising