Brillenlose 3D-Kinos sollen das Filmvergnügen steigern

3D Kino

Forscher aus Südkorea wollen einen Durchbruch bei der Entwicklung von 3D-Kinotechnik vollbracht haben: Eine Brille ist nicht mehr erforderlich. Das wäre ein echter Fortschritt.

Ich weiß nicht wie es euch geht, aber mir gehen die „3D“-Brillen im Kino gehörig auf den Geist. Lichtreflexionen von der Notbeleuchtung, ein unbequemes Brillengestell und schlicht die Tatsache, dass man sie überhaupt benötigt, stören mich sehr.

Da wäre es doch schön, wenn die Technik aus Südkorea zur Marktreife gelangt. Der Projektor bleibt bei diesem 3D-Kino ohne Brillen dort, wo er schon immer war: hinter dem Publikum. Bislang waren brillenlose Verfahren stets davon geprägt, dass der Projektor hinter der Leinwand installiert werden musste. Solche Umbaumaßnahmen kann sich kaum ein Kino erlauben.

Ein spezielles Modul vor dem Objektiv polarisiert das Licht. Die Leinwand ist mit einem Filtermaterial beschichtet, das einige vertikale Bereiche des Bildes abdeckt. Jedes Auge sieht so einen Teil der Projektion nicht. Die stereoskopischen Bilder werden dadurch genauso wahrgenommen wie bei einer herkömmlichen Polarisierungsbrille. [Leslie Horn / Andreas Donath]

[Via Optics Express, Wired, Bild: NinaMalyna/Shutterstock]

Tags :
  1. Das wäre echt klasse, wenn es denn wirklich gut funktioniert. Kann mir gut vorstellen, dass es stark Blickwinkelabhängig ist.

  2. Das Problem wird wohl nicht die Blickwinkelabhängigkeit sein sondern eher das man den Kopf nicht drehen bzw. bewegen darf und die Augen bei jedem Menschen den gleichen Abstand haben müssten.

  3. Eure erklärung ist eichtig miserabel, aussage von dem text: 3D kino ohne brille geht, wie? Das wissen wir auch nich wir schreiben einfach mal irgendwas hin.

    Mich würde die funktionsweise mehr interessieren als der fakt, dass der autor sich gestört fühlt wenn er irgendetwas tun muss (allein dass ich sie benötige nervt mich)…

  4. Achja, die ‚brillenlose 3D-Technik‘ gehört auch zu den beliebtesten Allerweltsinnovationen, die alle paar Wochen durch die Medien geistern aber nie den Weg zur Marktreife finden – noch lieber sind mir aber all die ominösen ‚Durchbrüche in der Akku-Technik‘, die zu ‚deutlich längeren Laufzeiten führen‘ sollen!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising