Facebook integriert Werbung in Suchergebnisse

original

Man könnte fast meinen, das Social-Network Facebook ist auf dem besten Weg, ein reines Werbenetzwerk zu werden: Binnen kürzester Zeit hat das Netzwerk Werbung an nahezu jeder erdenklichen Stelle platziert - zuletzt in den Suchergebnissen.

Zugegeben, ich bin schon jetzt genervt. Die Statusmeldung eines Freundes zu seinem Kinobesuch kommt offenbar nicht ohne Werbung aus, also finde ich wenige Zeilen unterhalb seines Kommentars zum letzten Batman-Streifen natürlich auch prompt eine freundliche Empfehlung von Facebook. Während ich an meinen Facebook-Seiten arbeite, sorgt eine dauerhafte, kaum zu übersehende Anzeige dafür, dass ich immer genau weiß, wie meine Werbeanzeige aussehen könnte und während des gesamten Aufenthalts in Facebook demonstriert mir das Unternehmen die Zielgenauigkeit seiner Werbestrategien kontinuierlich inmitten des Geschehens in Form klassischer Anzeigen.

Genug? Nein, offenbar noch lange nicht – ab sofort will man euch sogar über die Suche dazu verleiten, Einkäufe zu tätigen. Eine Suche nach der Fanseite eines Unternehmens listet dann natürlich auch direkt Möglichkeiten, Produkte oder Dienstleistungen dessen in Anspruch zu nehmen. Gemessen daran ist es wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis sich die Werbung auch in unsere privaten Nachrichten einmischt und es bleibt daher nur zu hoffen, dass gängige Adblocker mithalten können. [Leslie Horn / Johannes Geissler]

[TechCrunch]

Tags :
  1. Auch der Autor hat erkannt, das Facebook kein non Profit Unternehmen ist. Mich stören zum Beispiel diese ganzen Anzeigen wenn ich etwas bei Google suche …

  2. facebook ist eh bald geschichte, in usa melden sich teilweise schon mehr menschen ab als an, juhu, die welt wird bald wieder ein grosses stück besser sein :)

  3. Mich nervt diese Werbung hier auf der Seite! Dieses blöde Schiff fährt über den „Kommentar abschicken“ button… frechheit gizmodo!

    Jetzt mal im Ernst, jeder will Geld verdienen und Facebook muss es quasi als Aktienunternehmen.

    Keiner zwingt einen in diese sozialen Netzwerke.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising