Lampe mit Salzwasserakku

salzwasserlampe

Wer beim Campen gerne etwas Licht im Zelt hat, kann mit der LED-Lampe von Green House künftig mit einer Salzlösung bis zu acht Stunden lang ein schwaches Licht erzeugen. Das Salzwasser dient dabei als Elektrolyt.

Zum Auffüllen des Akkus müssen lediglich 16 Gramm Salz mit 350 Milliliter Wasser vermischt und in den Tank geschüttet werden. Das Elektrolyt verbindet Magnesium- und Kohlefaser-Stäbe, die als negative und positive Elektroden fungieren. Dadurch entsteht ein schwacher Strom, der für die LEDs verwendet wird, die 55 Lumen hell werden sollen. Das klappt ungefähr 8 Stunden lang mit einer Füllung. Unendlich oft lässt sich der Vorgang jedoch nicht einsetzen. Nach 120 Stunden Stromerzeugung sind die Magnesium-Stäbe erschöpft und müssen ausgetauscht werden.

Die Salzwasserlampe soll noch in diesem Monat auf den Markt kommen. Ihr Preis steht noch nicht fest. [Andrew Liszewski / Andreas Donath]

[Via Green House, Tech-On!]

Tags :
  1. Ergibt elektrochemisch kaum Sinn, da NaCl nur in geringsten Mengen zu HCl und NaOH dissoziiert, was für die Stromgewinnung massgebend ist. Sogar Essig wäre um ein Vielfaches effizienter. Oder blicke ich da nicht ganz durch??

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising