Cheetah: Roboter des Pentagons rennt schneller als Usain Bolt

Cheetah neue Version

Die neueste Version des vom Pentagon entwickelten Cheetah Roboters kann nun schneller als Usain Bolt rennen. Der Laufroboter kommt auf 45,54 Kilometer pro und Stunde ist damit um 0.8 Kilometer pro Stunde schneller als der schnellste Mensch der Welt.

Usain Bolt kam bei seinem 100 Meter Weltrekordlauf 2009 auf die Höchstgeschwindigkeit von 44,71 Kilometer pro Stunde. Und während wir Menschen solche Geschwindigkeiten nur kurz aufrechterhalten können, läuft der Cheetah diese Geschwindigkeit, solange er nur mit Strom versorgt wird.

Was dann auch die einzige Schwachstelle ist, denn die aktuellste Version ist noch auf einen Stromanschluss per Kabel angewiesen. Dr. Alfred Rizzi, dem technischen Leiter des Projektes zufolge war schon das Knacken der 45 Kilometer pro Stunde-Marke eine Herausforderung. Das letztendliche Ziel ist es aber, einen frei beweglichen Roboter herzustellen. Die Outdoorversion WildCat soll Anfang 2013 losgelassen werden. [Darpa]

Dies ist das Design für WildCat

[Oliver Schwab / Jesus Diaz]

YouTube Preview Image
Tags :
  1. Ähm jaa, gut aussehen tut das aber nicht, oder? Und richtig laufen scheint das ja auch nicht zu sein. Würde eher sagen das der Roboter springt und so eine Gegenbewegung zum Laufband macht. Eine vorwärtsbewegung ist am Anfang nicht zu erkennen. Eher ein hopsen

    1. Hmm kommt mir auch komisch vor und eig würde der ja rückwärts laufen nicht?

      Weil wen der rennt, dann geht das Band ja zurück wie bei den Sportlaufbändern und hier geht das nach vorn? Oo

      1. Vielleicht solltet ihr euch ein paar andere Videos von Boston Dynamics anschauen…

        Ich kann mir das Video schon vorstellen, wo das Ding in freier Wildbahn wie ein wildgewordener Hund durch die Gegend läuft.
        Petman und BigDog bewegen sich schon sehr komplex und das sieht auch dementsprechend lebendig aus.
        Aber macht euch selbst ein Bild…

  2. @xanta: mal dran gedacht das auf der anderen Seite vorne ist? Siehe die Gelenke der Beine. Und schon stimmt die Richtung des laufbandes

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising