Spotify bald im Browser nutzbar

Spotify

Der Musik-Streaming-Dienst Spotify plant eine starke Überarbeitung seines Auftrittes. TechCrunch zufolge soll eine Browseranwendung neben oder statt dem aktuellen Player eingeführt werden. Außerdem sollen die Möglichkeiten des Musikentdeckens erweitert werden.

Das neue Design soll zum einen die Nutzungshürde senken und sich zum anderen insgesamt mehr aufs Entdecken von Musik fokussieren. Bisher kann man zwar schon fremde Playlists suchen und anhören, ein ausgeprägtes Vorschlagssystem gibt es aber noch nicht. Spotify plant nun dahingehend eine Erweiterung und will außerdem Promis, Musiker und DJs dazu rekrutieren, ihre Playlists zu veröffentlichen.

Zusätzlich kursiert das Gerücht, Spotify würde im Zuge dieser Umgestaltung auch den Abopreis senken. Einer Quelle zufolge stünden hier statt 10 Euro 8 Euro pro Monat für Spotify Premium in Aussicht. [TechCrunch]

[Oliver Schwab / Eric Limer]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising