Mit Alan Turing Monopoly die Informatik feiern

Alan Turing Monopoly

Während die meisten Monopoly Sets ständig neue Features aufgesetzt bekommen, feiert diese Version die Vergangenheit. Der Spielklassiker würdigt nun den Vater der Informatik, Alan Turing.

Das neue Set ist von einem handgezeichneten Spielbrett inspiriert. Dies hat der Sohn von Turings ehemaligem Professor Max Newman erstellt.

Auf dem Spielbrett finden sich unter anderem das Kings College Cambridge, wo Turing studierte, und der Bletchley Park, in dem heute eine Statue Turings steht. Bahnhöfe, Elektrizitätswerke, etc. sind durch von Turing verwendete Geräte, wie zum Beispiel Enigma, ersetzt. Die Banknoten schließlich ziert Turings Antlitz. Das Alan Turing Monopoly ist für umgerechnet 40 Euro direkt auf der Seite des Bletchley Park bestellbar. [Bletchley Park via Google]

[Oliver Schwab / Jamie Condliffe]

Geek oder Noob – Alan Turing ist der Godfather der Computertechnologie und vielen nicht so bekannt, wie er es sein sollte. Teste dein Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising