iPads ersetzen Papierhandbücher im Flugzeug

307377018_043289cf8c_z

Die US-amerikanische Luftfahrtaufsichtsbehörde FAA hat es American Airlines erlaubt, alle Piloten mit iPads auszustatten, die sie in allen Flugphasen als Ersatz für die fast 16 Kilogramm schweren Handbücher für die Flugzeuge einsetzen dürfen.

Die Federal Aviation Administration (FAA) gestattete es American Airlines, die extrem aufwendigen Flugzeughandbücher, die die Piloten bislang mit sich führen mussten, durch leichte iPads zu ersetzen, auf denen die Handbücher in digitaler Form gespeichert sind.

Die Flugzeuge des Typs Boeing 777 von American Airlines werden als erste dran sein. Die Website The Next Web schätzt anhand der aktuellen Kerosinpreise, dass die Airline allein durch diese Gewichtsersparnis jährlich 1,2 Millionen US-Dollar weniger ausgeben muss, weil die Handbücher nicht mehr mitfliegen werden. Ende 2012 sollen dann alle bei American Airlines geflogenen Flugzeugtypen auf iPads umgestellt werden.

Und noch eines zeigt das ganze Manöver ganz klar: Es gibt überhaupt kein Risiko für das Flugzeug, wenn Tablets beim Start oder bei der Landung eingeschaltet ist. [Molly Oswaks / Andreas Donath]

[Via TNW]

[Bild: Rene Schwietzke, (CC BY 2.0)]

Geek oder Noob – Kennst du noch andere Tablets als Apples iPad? Teste dein Wissen – mit 12 Fragen auf ITespresso.de.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising