It’s almost there – Wenn Gerüchte die Magie zerstören

wireless_hero

Seit der Markteinführung des ersten iPhones 2007 erfreuen sich die Nachfolger dessen vor allem in der Gerüchteküche großer Beliebtheit: Um kein Gadget wird mehr spekuliert, als um Apples neues Smartphone, zuletzt sogar beinahe ein ganzes Jahr im Vorfeld. Genau diese Begeisterung führte am gestrigen Abend vermehrt zu Enttäuschungen.

Keine Frage, auch das iPhone 5 ist ein wirklich tolles Smartphone. Mindestens genauso toll wie seine Vorgänger, und hier liegt auch schon ein Teil des Problems: Durch seine Marketing-Strategien hat Apple kontinuierlich dazu beigetragen, die Erwartungen konstant hoch zu halten. Angefangen bei der allgemeinen Verschwiegenheit bezüglich neuer Produkte über vielversprechende Teaser bis hin zur Wortwahl während eines Events ist schlicht alles darauf gepolt, Spannung zu erzeugen. Bis zuletzt war Apple in der Lage, diese Erwartungen beinahe vollständig zu erfüllen, wenn nicht sogar zu übertreffen.

Während das iPhone 4S noch durch den Sprachassistent Siri begeistern und vor allem überraschen konnte, lässt die 6te Generation iPhone die erwartete Innovation allerdings vermissen. Klar, LTE ist blitzschnell und auch ein 4 Zoll Display ist nicht zu verachten, mehr aber eben auch nicht. Für Apple besteht aber auch keinerlei Grund, ein komplett neues oder auch nur stark verändertes iPhone zu entwickeln: Das Gerät erfreut sich schließlich auch so großer Beliebtheit, und das nicht ohne Grund – auch ich bin mit meinem iPhone 3GS noch immer zufrieden.

Dennoch wurden auch die Erwartungen an das iPhone 5 weitestgehend erfüllt: Das größere Display ist ebenso Tatsache, wie LTE und ein schnellerer Prozessor, ausgeblieben ist lediglich der Überraschungseffekt. Ein Umstand, der ohne Gerüchte im Vorfeld nicht eingetreten wäre und der daher unmöglich Apple zuzuschreiben ist. Die erstaunlich weit verbreitete Enttäuschung über Apples neuste Kreation hat daher jeder ein Stück weit selbst zu verantworten und wer in der Lage ist, das einzusehen wird im iPhone 5 das sehen, was es ist: Ein mehr als würdiger Nachfolger und ein Smartphone der Spitzenklasse.

Hand aufs Herz: Wärt ihr nicht wesentlich begeisterter, wenn ihr das iPhone 5 nicht schon lange vor der offiziellen Ankündigung gesehen hättet?

Tags :
  1. Guter Artikel !

    Und ich teile genau diese Meinung . Objektiv betrachtet, ist das Iphone ( 6te gen) ein Top Smartphone wenn nicht sogar das derzeit beste auf dem markt , wennn es erstmal auf dem markt ist.

    Und wenn ich weg lasse das die gerüchte vorher im Umlauf alles schon geleakt hatten. Hey das IPhone sieht auch noch Bombe aus ! Das Schwarze hätte aus der Schmiede von Batman selbst kommen können. Graue/ Schwarzes Aluminium mit Graphit farbener Antenenumrandun. Hey Bombe !

    1. Hmm du musst wohl einer dieser Apple-Fanboys sein :D
      Sorry aber so scheint es mir wohl, da du eine angebliche Objektivität heuchelst.

      Es ist nun schon länger bekannt das Apple ein innovationsreiches Unternehmen ist und seine Produkte sich auch durch diese Innovationen auszeichnet. Wenn man das neue iPhone nun objektiv betrachtet, bietet es kaum eine nennenswerte „innovative“ Verbesserung, im Gegensatz zu den vorherigen Modellen.

      Vergleicht man es zum Beispiel mit dem Galaxy S3 finde ich die Aussage „das derzeit beste auf dem markt “ ein wenig voreilig, mal ganz abgesehen davon, dass es ein halbes Jahr später erscheint.

      Apple hat hier lediglich gleichgezogen mit anderen Herstellern.
      Desweiteren nehme ich die Aussage „Wärt ihr nicht wesentlich begeisterter, wenn ihr das iPhone 5 nicht schon lange vor der offiziellen Ankündigung gesehen hättet?“ ebenfalls eher skeptisch entgegen. Es kommt mir eher so vor als versuchten die Apple-Liebhaber hier ein Gerät zu beschützen, dass sie noch nichtmal besitzen und das sind typische Anzeichen für Fanboys.

  2. Ein Smartphone der Spitzenklasse hätte heute aber :

    -Datentransfer mit Bluetooth
    -NFC
    -externe SD Karte
    -4,5 Zoll Display
    -große Akkukapazität

    1. Was bitte? Son Schwachsinn, ich bin schon immer mit meinem 3,7 Zoll zufrieden und 4 Zoll ist für mich PERSÖNLICH ein Grenzwert für ein Handydisplay. Also ist das schon mal kein Faktor für ein „Smartphone der Spitzenklasse“ – sondern deine persönliche Meinung und Vorliebe. Große Akkukapazität hat schon jedes iPhone gehabt und ist auch wenn die Android Phones sich in diesem Punkt brachial verbessert haben definitiv nicht schlechter! NFC ist momentan noch unbrauchbar – Apple ist bekannt dafür nicht jede übermäßig neue Technik sofort mitzumachen. Datentransfer mit Bluetooth? Ernsthaft? Du nutzt das? Nutzt du auch Infrarot-Übertragung? :D Wenn ich jemanden ne E-Mail mit Anhang schicke geht das DEUTLICH schneller ;)

    2. das mit dem bildschirm bezweifle ich, das ist wieder mal geschmackssache, ich will nicht wieder mit einem handy rumlaufen für das ich eine extra tasche brauche weil es zu groß ist… was ich allgemein vermisse ist kabelloses laden…

    3. ich muss immer so lachen, wenn ich mit meinem iphone 4 irgendwo rumhantiere und ein stolzer apple-hater mit seiner telefonzelle vorbeikommt und sagt: „hey, dein display is ja mega winzig. mein handy ist wohl besser als deins.“

  3. DIe „Leaks“ sind garantiert Berechnung. Denn wenn wirklich keiner was wüsste und die Strafen für die Mitarbeiter die Teile wirklich verschwinden lassen, um sie zu an diverse Redaktionen zu verkaufen drakonisch genug wären, würde keiner mehr auf Apple warten und statt dessen lieber zur Konkurenz gehen, weil keiner weiß wann was von Apple auf den Markt kommt.

    Apple hat´s genau zwei mal richtig gemacht. Einmal iPod und einmal iPhone. Alles andere ist einfach nur ne weiterentwicklung. Eine weiterentwicklung ist keine Innovation, auch wenn Apple sowas immer behauptet. „Die leute werden es lieben bla bla… “ Die zeiten sind vorbei.
    Schaut euch den neuen Nano an, der sieht aus wie ein billiges Imitat aus China, auf dem ne Angefressene Banane gedruckt sein könnte, aber sicher nicht Apple like.

    Apple ist wieder „normal“. Findet euch damit ab.

    1. genau der meinung bin ich auch, ein gutes handy, aber nicht mehr! wird in zukunft noch häufiger werden, das nächste ipad, der nächste imac und soweiter. es ist auch irgendwo verständlich das nicht immer alles nur nach oben geht, es geht auch mal ein stück weit geradeaus und wer weis vielleicht auch mal bergab!!!
      apple wird seinen ruf, das jahrelang aufgebaute image kontinuirlich die nächsten jahre wieder abbauen, ähnlich wie nokia, erst hopp dann hoo jetzt flop.
      wie gesagt, findet euch damit ab.
      bye bye iphone, willkommen google glass.
      schönen neue welt.

    2. Sorry, wenn ich danach gehe, hat es Apple leider keinmal richtig gemacht. iPod ist lediglich die Transformation des Walkman und mein P900 von Sony Ericsson hatte ich 4 Jahre bevor das erste iPhone rauskam. Jobs war kein Innovator, er war ein wahnsinns Marketer – da wo andere mit ihren Produkten Geld auf der Strasse gelassen haben, hat er kräftig hinterhergefegt und die Leute dazu gebracht, ihr Geld nach ihm zu werfen – Chapeau!
      Das, was den Erfolg Apples ausmacht, weniger physisch, es ist die Infrastruktur (iTunes), die Verwandheit und Vernetztheit der Geräte untereinander und letzlich die Indoktrinierung der User (die im Namen Apples Werbung für lau machen). Das hat Apple richtig gemacht. Also im kapitalistischen/ kommerziellen Sinn meine ich. (entgegen landläufiger Meinung ist die Firma nämlich weder am menschlichen Wohl interessiert noch eine Religion, es ist ein profitorientiertes Großunternehmen – was auch total in Ordnung ist – wenn man denn in der Lage ist diesen „ungemütlichen“ Gedanken zuzulassen.

  4. fumanshu,
    ich stimme Dir voll und ganz zu.
    Unter Steve wäre die Vorabveröffentlichung nicht passiert.
    Außerdem wo war das „one more thing“ und „magic“???
    Alles weg.

    1. Unter Jobs sind doch zwei Mal ganze Prototypen weggekommen und das auch noch von Apple selbst und nicht irgendwelchen chinesischen Zulieferern. Jetzt hört mal auf mit solcher verklärt-romantischen Mythenbildung um Jobs.

  5. …kapier immer noch nicht des Jubel Trubel und Heiterkeit um die IPhones…das sind auch nur Smartphones mit ner verdammt guten Marketingabteilung!
    …aber ich für mein Teil hab ein Outdoorsmartphone…hat entscheidende Vorteile -> 1,5m Fallsicher (auf Beton!), 1m Wasserdicht, wiegt nicht mal die hälfte und ich kann den ganzen Tag telefonieren oder sonst was machen…und etz kommt des beste, ich kanns in meine Hosentasche stecken ohne das gleich jeder sicht das ich Smartphone in der Tasche habe XD

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising