Kamera-Check: Eine Aufnahme vom iPhone 5 im Vergleich mit dessen Vorgängern

original

Weil ein offizieller Vergleich mangels verfügbarer Geräte bisher kaum möglich ist, hat Scott Everett mit seinem iPhone 4S kurzerhand das gleiche Motiv abgelichtet, das auch in Apples Beispiel-Galerie verwendet wird. Das Ergebnis ist zwar eher vorsichtig zu genießen, zeigt aber dennoch Unterschiede auf.

Die Gründe dazu liefert Scott respektive Dpreview gleich mit: Letztere wollen herausgefunden haben, dass im iPhone 5 tatsächlich ein gegenüber seinen Vorgängern leicht verbesserter Sensor verbaut wurde, was durch den Vergleich der EXIF-Daten bestätigt wird. Aus diesen geht unter anderem hervor, dass das 4 Zoll iPhone ISO 50 beherrscht, sich für Aufnahmen in heller Umgebung also deutlich besser eignet, als seine Verwandtschaft.

Aus meiner Sicht nehmen sich die Kameras dennoch nicht viel, zumal es angesichts der unterschiedlichen Aufnahmezeiten und -positionen ohnehin schwer genug fallen dürfte, natürliche Willkür von technischen Verbesserungen zu trennen.

Deutlich erkennbar sind hingegen die Unterschiede der Bilder des iPhone 5 und dem iPhone 4, dessen Aufnahme ein Gizmodo-Leser freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat. Es gilt natürlich auch hier zu bedenken, dass jede der Aufnahmen  zu völlig unterschiedlichen Zeiten und aus verschiedenen Perspektiven aufgenommen wurden. [Casey Chan / Johannes Geissler]

[Dpreview]

Tags :
  1. Ich kann noch mit einer Aufnahme des selben Ausschnittes aus dem Jahr 2000 dienen – mit ner Nikon Coolpix 950 mit sagenhaften 2 Megapixeln aufgenommen.

  2. Was soll das für ein Vergleich sein? Wenn man was vergleichen wöllte, müsste man die Bilder zumindest in unmittelbarer zeitlicher Nähe aufnehmen. Mit drei Bilder die aus verschiedenen Winkeln und zu verschiedenen Zeiten aufgenommen worden sind, kann man garnichts vergleichen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising