Video: Mit dem SUV in den Apple Store

store

Es ist ja kaum zu übersehen, dass Produkte von Apple auf manch einen eine geradezu animalische Anziehungskraft ausüben. Im Fall von Equonne R. Howard ging das sogar so weit, dass er dem Apple Store in Temecula einen nächtlichen Besuch mit seinem SUV abstattete.

Leider verlief der Besuch nicht ganz wie geplant: Während sein Beifahrer nach dem Sprint durch den Eingangsbereich des Stores nichts anderes als iPods und iPhones im Kopf zu haben schien, bemühte sich Howard vorerst vergeblich, seinen Wagen aus dem Store zu bewegen. Schlussendlich ist es ihm später zwar gelungen, den Store zu verlassen, nicht aber die Flucht selbst: Einen der zwei durch das Fluchtmanöver zerstörten Reifen konnte er zwar noch in der Nähe des Stores austauschen, sein Versuch den zweiten mittels geklautem Fix-A-Flat zu flicken scheiterte aber.

 

YouTube Preview Image

 

Zu allem Übel lies Howard bei seiner Flucht dann auch noch das Nummernschild seines Wagens im Store zurück und wurde schließlich beim Versuch in den Besitz dessen zu gelangen verhaftet. Der Schaden beläuft sich auf 600.000 Dollar, und genau diese soll Howard nun als Kaution hinterlegen, wenn er auf freien Fuß gelassen werden will – in Anbetracht der Tatsache, dass dies wohl schon sein drittes Vergehen dieser Art darstellt und ihn daher mindestens 25 Jahre Gefängnis erwarten ist eine Zahlung aber ohnehin kaum zu erwarten. [Leslie Horn / Johannes Geissler]

[9to5Mac]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising