Unsichtbare QR-Codes sollen Geldfälschern das Leben schwer machen

geld

Ein Forscherteam rund um Jon Kellar an der South Dakota School of Mines and Technology hat sich einen sehr aufwendigen QR-Codes ausgedacht. Dazu wird eine Mischung aus Nanopartikeln sowie blauer und grüner, fluoreszierender Tinte angefertigt und auf Geldscheine gedruckt. Geldfälschungen sollen so unmöglich werden.

Die Spezialtinte ist unter normalen Licht nicht sichtbar. Der QR-Code wird auf Papier, Folien, Glas und ähnliche Oberflächen gesprüht. Dazu kommt ein Aerosol-Tintenstrahldrucker zum Einsatz, berichtet die AFP.
Die Tinte kann unter einem Laser gehalten werden, der Licht nahe dem Infrarotbereich aussendet. Dadurch wird sie sichtbar.

Danach kann der QR-Code gescannt werden. Bisher müssen QR-Codes sichtbar sein um sie einscannen zu können – unter normalem Licht. Das verbietet ihren Einsatz auf Oberflächen, die damit nicht verschandelt werden sollen. Die Materialtests verliefen soweit erfolgreich. Die Tinte soll sehr schwer zu entfernen sein, teilte Kellar der AFP mit. [Molly Oswaks / Andreas Donath]

[Via Google, Ubergizmo]

[Bild: Artist In Doing Nothing / Creative Commons]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising