Die Welt lacht über Apple Maps – Die 20 kuriosesten Fehler [Galerie]

teaser

Wellige Straßen, ominöse Felsen, mysteriöse Reflexionen – Apple Maps auf iOS 6 steht stark in der Kritik. Wir haben die 20 kuriosesten Bilder zusammengesucht.

In Anbetracht der Bilder wirkt der Werbetext zu Apple Maps fast schon ironisch: “Karten ist von Grund auf (und auch vom Himmel herab) schön designt und wird deine Sicht auf die Welt verändern. Die Kartenelemente sind vektorbasiert, sodass Grafik und Texte unglaublich detailliert sind – selbst beim Zoomen. Und auch alle anderen Bewegungen sind dadurch weich und flüssig. Wenn du dir einen Bereich durch Neigen und Drehen ansiehst, bleiben die Namen von Straßen und Orten dort, wo sie hingehören. Visuelle und gesprochene Turn-by-Turn-Navigation sowie aktuelle Verkehrsnachrichten in Echtzeit weisen dir den Weg. Du kannst sogar über Städte fliegen und die Sehenswürdigkeiten von oben in beeindruckend hoher Auflösung und Qualität sehen.”

tumblr_manlawKFwe1rhptwbo1_1280

[via theamazingios6maps]

Geek-Test: Wie gut kennst du das iPhone? Überprüfe dein Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Tags :
  1. Also so etwas darf nicht passieren – und eigentlich schon gar nicht bei Apple.
    Es ist zwar die erste eigene Karten-App aber zum Teil sind ja wirklich dramatische Fehler drin. Das erinnert mich ein wenig an die Umstellung der PLZ in Deutschland. Da tauchten auch plötzlich Orte auf die es schon lange nicht mehr gab und andere verschwanden dafür.
    Ich hoffe nur das die Fehler schnell behoben werden. … iOS6 ist trotzdem Klasse.

  2. Sicherlich gibt es eine ganze Menge Fehler, selbst hier in München sind mir einge aufgefallen, aber die ganze Welt zu kartografieren ist auch nicht ohne. Da muss noch einiges optimiert und nachgearbeitet werden aber sie sind ja noch am Anfang.

    Ihr bei Gizmodo bekommt es ja nichtmal hin eine gescheite Gallery und vernünftig Darstellung zu erreichen. Bei Liegen die Bilder unter den Social-Media-Buttons und über der Marginalspalte (Mac OSX, Firefox 15).

    Probiert mal folgende Ergänzung zu eurem CSS:
    .pic {
    clear: both;
    float: none;
    overflow: hidden;
    }

    Ich glaube es wird bei dem Karten-Thema eh nur auf hohem Niveau gemeckert, dass dann aber mit Schlagzeilen die eher an Klasch erinnern.

    (IMHO)

    1. Man sollte bei gizmodo erstmal bei der rechtschreibung, bzw. Teilweise am sinn des textes gearbeitet werden, wenn halbe absätze fehlen zeugt das für mich von inkompetenz, und das bei meist einfach nur übersetzten texten.

    1. Genau, besonders diese “Project Butter” ist super-duper-toll.
      Jede Menge pseudotechnisches Marketinggeblubber, dass nur verschleiern soll, das Google mit Android 4.1 endlich das glungen ist, was iOS dank Core-Animation schon seit Version 1.0 beherrscht. Nämlich Animationen mit 60 fps abzuspielen.

  3. Also teilweise ist die kartenapp wirklich schlecht, sie ist auch bei weitem nicht so flüssig wie ich erwartet hatte, google ist da momentan wirklich besser, aber ich denke mal dass die am anfang auch viele fehler hatten die durch user gefunden wurden…

  4. Das ist doch echt mal wieder der selbe Schmarn wie bei Siri, es wird ein halb fertiges Produkt auf den Markt geworfen, man braucht ja irgendwas was neu ist am iPhone.
    Es hat was von der Netten Aktion vor ein paar Jahren von Microsoft, wo Microsoft ein neues halbfertiges Windows rausbrachte und einfach abgewartet hat, wo die User Fehler finden. Ich weis gar nicht mehr welche Version das war. War aber auf jedenfall Peinlich, genau wie die erneute Nummer von Apple.

  5. Ich dachte, diese ganz spezielle Gizmodo-Kategorie, also “Die 10 besten hiervon” oder “Die 15 größten davon”, wäre das alleinige Refugium vom Herrn Donath.
    Da sich jetzt aber auch der Herr Sternkopf vermehrt dieser überaus schwierigen Aufgabe widmet, bleibt mir nur noch zu sagen…Reschpekt und Toi, Toi, Toi! :D

  6. Es ist ja nicht so, als gäbe es solche Fehler unter Googlemaps nicht… Aber über Apple zu lästern passt ja in den Zeitgeist. Was mich hingegen etwas wundert ist, dass hier in meinen kleinen Dorf in der Schweiz die Karten aktueller sind als bei

  7. aktueller sind als bei Google und in hoher Auflösung, wärend sogar einige Grosstädte mit altem,schlechtaufgelösten Karten dargestellt werden.

  8. @ A.Bundy:
    Na und, Tatsache ist, dass Android seit 4.1.1 auch Animationen mit 60fps unterstützt.
    Außerdem habe ich den direkten Vergleich, da ich auch einen iPod touch 4G verwende.
    Werde mir auch den 5G touch im Oktober holen, kenne aber iOS 6 durch den 4G eben jetzt schon und habe auch ein Nexus. Und ja, deswegen ist meine Meinung, dass iOS langsam langweilig wird.

  9. Auch bei Google Maps findet man regelmäßig Fehler, aber da wird kein so großer Aufstand drum gemacht. Und was soll das überhaupt: Bilder von einer anderen Webseite klauen, um dann hier damit Klicks zu schinden.

  10. Ist natürlich schon etwas peinlich für Apple, aber war bei Google Maps am Anfang auch nicht anders. Das wurde erst nach und nach alles ausgebessert, und ich denke, das wird hier auch der Fall sein. Aber bei manchen Bilder könnte man denken, das ist ein Fall für die Fringe Division. :-()

  11. Also das was Apple da geliefert hat, ist absolut inakzeptabel und peinlich.
    Die Qualität der Bilder hier in Berlin ist ein Desaster und viele Ortsinformationen sind falsch bis garnicht vorhanden. Sie hätten sich lieber etwas mehr Zeit nehmen sollen und dann ein fertiges Produkt ausliefern können, anstatt nun eine Alphaversion dieses Dienstes zu servieren.

    Es ersetzt weder Google Maps noch Navigon.

  12. Lustig, wie sich hier viele Applejünger direkt angegriffen fühlen und Apple auf Biegen und Brechen verteidigen bzw. sogar unflätig gegen gizmodo wettern. Man merkt, dass das Konsumgut Iphone und Apple für viele schon Religion geworden sind…erschreckend wie ich finde. Flame on!

  13. ich verstehe nicht wieso die unzählige millionen in eine eigene karten app investieren wenn die von google eine bereits fertige und zudem bereits ausgereifte app kriegen

  14. Und ich verstehe nicht wie immer alle gleich ein rießen Drama drauß machen wenn ein neues Apple Produkt rauskommt. Dann wird sofort nach Fehler und Macken gesucht.
    Langsam nervt das echt, immer Adroid ist besser, iOS ist besser… mein Nokia konnte das schon vor 10 Jahren usw…blablabla…..

    Apple entwickelt seine eigen Karten App um nicht an Google gebunden zu sein, und wie schon gesagt, bei Google war es nicht anders am Anfang und hier wird schließlich die ganze Welt fotografiert… da sei es schon mal erlaubt das Fehler auftreten….

    Aber es sind ja garkeine Fehler…. its magic!!! ich kanns nicht mehr hören!!!!!!

    Ich hab nichts gegen Samsung oder gegen Android. Nur jeder hat seinen eigenen Geschmack.

    1. Geb dir ja grundsätzlich Recht, ich bin auch kein Freund dieser Fanboykriege. Aber in speziell diesem Fall haben die schon etwas mehr als Anfängerfehler gemacht, gerade auch unter dem Aspekt, dass sie als Amerikaner nichtmal so bekannte Sachen wie Hooverdamm und Golden Gate hinbekommen. Das sind schon Dinge, die ich eher von einem namenlosen Billighersteller erwarte, der seine Kartensoftware für 9,99 samt Navi auf Pearl anbietet. Da darf sich dann auch Apple mal mehr als gerechtfertigt sagen lassen, dass sie echt grossen Mist gebaut haben. (Wohlwissend, dass anderen das auch passiert.)

  15. Die Kritik ist ja durchaus berechtigt. Aber wie, bzw. wer soll sämtliche Fotos kontrollieren? Man hat aber jetzt die Möglichkeit, die genauen Koordinaten von Fehlern an Apple zu senden, und dann wird das ausgebessert. Ist ja schon mal ein Anfang. Anders wird man das auch nicht lösen können, oder?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising