Ironie: Apple hält Patent für universal verwendbare Akkus

patent

Einer der größeren Nachteile eines iOS-Gerätes gegenüber seiner Konkurrenz ist der nicht austauschbare Akku. Ein Patent aus dem Jahr 2007 zeigt nun allerdings auf,  dass Apple noch vor wenigen Jahren ganz andere Pläne mit der Energieversorgung hatte.

Die Idee ist zwar alles andere als schlecht, wird aber wohl nie umgesetzt werden. Das Patent beschreibt ein System aus einem Host und kabelloser Peripherie, die ungeachtet der unterschiedlichen Geräteklassen mit einem in seiner Form identischem Akku betrieben wird, während der Host mehrere Slots bereithält, um diesen wieder zu laden. Mehr noch: Im Bedarfsfall kann der Host sogar selbst auf die Energie der eingesetzten Akkus zurückgreifen und so einige Zeit länger seine Dienste zur Verfügung stellen.

Leider ist es mehr als unwahrscheinlich, dass wir je in den Genuss standardisierter Akkus kommen werden. Müssen wir aber auch nicht, schließlich macht die Entwicklung der induktiven Ladetechniken rasante Fortschritte und könnte in Zukunft theoretisch den gesamten Schreibtisch zur Ladefläche machen – ganz gleich, welche Form die dort vorhandenen Akkus besitzen. [Jamie Condliffe / Johannes Geissler]

[USTPO via Engadget]

Geek-Test: Wie gut kennst du das iPhone? Überprüfe dein Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Tags :
  1. “Einer der größeren Nachteile eines iOS-Gerätes gegenüber seiner Konkurrenz ist der nicht austauschbare Akku.”
    Blödsinn.
    Die “Konkurrenz” arbeitet selbst oft mit nicht austauschbaren Akkus, im Tabletbereich ist das usus und bei Smartphones mittlerweile auch nicht so selten.

    1. aber nur weil apple damit angefangen hat – akkutausch = mehr umsatz (für zb mehr kundenfang) aber schlecht für die umwelt und den eingenen geldbeutel… kann man eigentlich nicht unsterstützen!

      1. Diese Akku-Kritik ist der größte Schwachsinn und muß endlich aufhören. Ich kann es nicht mehr hören:

        Der Akku ist Ausstauschbar! Apple tauscht den Akku für jeden User gerne aus. Kostet 69€.
        Und dafür bekommt man dann ein NEUES AUSSTAUSCHGERÄT.

        EIN NEUES IPHONE! Ich wiederhole: NEU.

        Andererseits muß ich z.B. 99 € Euro ausgeben um für meine Kamera ein gechippten Akku zu bekommen, der im Vergleich weniger mAh hat als der Akku im iPhone.

        Was ist besser: Akku neu oder neues Phone?
        Ich hole mir lieber nach 2-3 Jahren ein völlig neues Ersatz-iPhone für einen lächerlich niedrigen Preis.

      2. @electonic: Du meinst wirklich du bekommst dann ein neues iPhone? :-D

        Es ist ein generalüberholtes Gerät, von dem du nicht weißt wie der Nutzer davor damit umgegangen ist. Dein altes Gerät bekommt dann ein anderer Nutzer und der kann mit den richtigen Tools deine Privatendaten auf den internen Speicher wieder herstellen. ;-)

  2. Ich besitze seit Jahren mehrere Apple-Geräte mit “nicht tauschhbaren” Akkus.
    Mir ist noch nie ein Akku kaputt gegangen, noch hatte ich sonst ein Verlangen diesen tauschen lassen zu wollen.
    Ich bin der Meinung das derjenige der sein Akku pflegt auch lange was davon hat. Defekte Akkus werden ja eh über Garantie abgewickelt.

  3. Akku-tauschen leicht gemacht…
    Kleinen resi-Torx bei Conrad bestellt 2 schrauben gelöst deckel abgezogen Fertig…
    geht einfacher als bei so manchem Sony/Ericsson ;)

    Ganz ehrlich bei AppleGeräten von einem NICHT tauschbaren Akku zu sprechen halte ich für mehr als nur reißerisch -.-

  4. Nö, so ein Blödsinn ist das gar nicht, es gibt durchaus einige Wettbewerber, die auch Akkus fest einbauen, die meisten aber tun es nicht und für viele (wie auch für mich) ist das unter anderem kaufentscheident. Bei Tablets sieht das schon in der Tat anders aus, leider, aber bei Handys ist man da noch erheblich freier in der Wahl.

  5. ohne partei zu ergreifen: apple akkus sind ein witz. wer was anderes sagt verluegnet einfach nur die arbeit.

    akku selber tauschen= garantie verfall. selber 2 mal gemacht.

    wenn akku kaputt geht muss man sein handy abgeben und wenn man sein handy tatsächlich für den job braucht ist das verlorenes geld. also einfach sich einen neuen akku holen zu können und die möglichkeit haben den zu tauschen ohne garantie anspruch zu verlieren ist ein suoer feature.

    das umwelt argument ist eher schwach. sind ja keine einweg produkte. oder wer holt sich ein akku und schmeisst den weg wenn der leer ist?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising