Sculpt Comfort: Microsoft-Tastatur spaltet die Leertaste

original

Erneut versucht sich Microsoft daran, das Arbeiten mit Tastaturen komfortabler zu gestalten. Während man offenbar aus Fehlern der Vergangenheit gelernt und davon abgesehen hat, das komplette Layout auseinanderzureißen, funktioniert Redmond nun einen Teil der Leertaste in eine zweite Backspace-Taste um.

Die Entscheidung beruht auf dem Ergebnis interner Nachforschungen, nach denen 90 Prozent der Schreibkräfte zur Betätigung der Leertaste lediglich den rechten Daumen verwenden, während die linke Seite der Taste meist vollkommen unberührt bleibt. Diesen meist ungenutzten Raum will Microsoft nun mit einer zweiten Backspace-Taste nutzen, um das Verfassen von Texten flüssiger zu gestalten – ein Vorhaben mit aus meiner Sicht mindestens fragwürdigem Ausgang.

Vor der Optimierung steht nämlich erst einmal die Umgewöhnung auf die neue Position bzw. Taste, und ob dazu ausreichend Käufer bereit sind, steht in den Sternen – bislang scheinen ja die Wenigsten Interesse am linken Bereich der Leertaste zu bekunden. [Andrew Liszewski / Johannes Geissler]

[Microsoft via Engadget]

Tags :
  1. Finde die Idee super, allerdings würde ich vorschlagen man sollte die “zweite Leertaste” nach eigenen Vorstellungen belegen können und nicht von vornerein mit backspace. Mir persönlich ist die “entf/del” immer zu weit weg beim tippen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising