Burger King färbt Burger mit Farbstoff vom Tintenfisch

Burger King Black Burger

Sowas gibt’s auch nur in Japan: Burger King nimmt einen Burger in sein Sortiment auf, der mit Hilfe des grauschwarzen Farbstoffes aus den Tintenbeuteln von Tintenfischen und Bambuskohle gefärbt wurde.

Da hat sich Burger King mal ein nettes Geburtstagsgeschenk ausgesucht. Seit genau fünf Jahren ist die Fast-Food-Kette wieder in Japan vertreten und verkauft zu dem Anlass in limitierter Auflage den „Kuro“ – einen schwarzen Burger. Erst kurz zuvor machen McDonalds mit der Nachricht Schlagzeilen, in China einen schwarzen Burger mit weißen Sesam-Elementen verkaufen zu wollen. Hier die meiner Meinung nach weniger beeindruckende McDonalds-Variante:

[via TheSun]

Tags :
  1. Wo “letztens” die 3D Überarbeitung von Star Wars rausgekommen ist, gabs so nen schwarzen Burger schon in Frankreich zu kaufen. Sith Burger oder sowas in der Richtung.

  2. Wenn mich nicht alles täuscht, gab es den schwarzen Burger bei Burger King vor nicht allzu langer Zeit auch zum Start von Episode I 3D.

  3. Den schwarzen Sith-Burger gabs im Januar 2012 bei Quick Burger. Hab den auf ner Paris-Reise gesehen, fand den aber nicht wirklich appetitlich…

  4. hier merkt man wieder, dass ihr eure texte nur übersetzt. kein deutscher würde auf die idee kommen “dunkles brot” als bemerkenswert zu beschreiben. wie würde sich das auch anhören: hey, mcdonalds verkauft pumpernickel burger! …

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising