Winzige Teleskopinplantate stellen Sehkraft wieder her

Teleskopimplantat

Ein neues, erbsengroßes Augenimplantat soll bei Menschen, die beispielsweise durch die Altersbedingte Makuladegeneration (AMD) erblindet sind, die Sehkraft wieder herstellen.

Bei der Makuladegeneration wird die Retina geschädigt, was zu einem blinden Fleck im Blickfeld einer Person führt, so der Professor für Augenheilkunde Mark Mannis. Eine neue Behandlungsmethode ist dieses implantierbare Teleskop, dass die Makula umgeht und einfallendes Licht direkt zum gesunden Bereich der Retina leitet. Das Teleskopimplantat stellt die Sehkraft wieder her, indem Bilder auf eine unbeschädigte Stelle der Retina projiziert werden. Hierdurch können Patienten Gesichter und Objekte aus kurzer Distanz detailliert ausmachen.

Das Implantat wurde vergangenen Mai der 89jährigen Künstlerin Virginia Bane eingesetzt. Diese über das Ergebnis: Ich kann jetzt so gut sehen wie noch nie. Farben sind kräftig, wunderschön und natürlich und ich kann großgedruckte Wörter mit meiner Brille lesen. Ich konnte in den letzten sieben Jahren gar nichts lesen. Ich freue mich schon darauf, wieder malen zu können.

Bisher haben in den USA 50 AMD-Patienten das Implantat erhalten. Um dort dafür qualifiziert zu sein, muss man mindestens 75 Jahre alt sein und an einer sogenannten Trockenen Makuladegeneration leiden. Von diesen 50 Patienten konnten 60 Prozent nach der Prozedur die ersten drei Zeilen bei einem Sehtest lesen.

Virginias Sehkraft wird sich noch steigern, wenn ihr Gehirn wieder lernt, zu sehen. Sie nutzt ihr linkes Auge mit dem Implantat, um Details auszumachen, wie zum Beispiel beim Bedienen einer Mikrowelle oder beim Lesen. Ihr unbehandeltes rechtes Auge nutzt sie fürs periphere Sehen, wenn sie sich also draußen oder in der Wohnung fortbewegt. Irgendwann wird ihr Gehirn für diesen Wechsel automatisch sorgen, indem es die Fähigkeiten jeden Auges je nach Situation nutzt. [Live ScienceUC Davis (1)UC Davis (2)UC Davis (3)Fox NewsSacramento Bee – Foto: UC Davis]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising