Wie mit Graphen die flexiblen Halbleiter der Zukunft entstehen

gsc

Graphen ist das superdünne, superstarke, durchsichtige, leitfähige, selbstreparierende Material, das die Zukunft revolutionieren soll. Neben extrem schnell aufladbaren Akkus soll man durch das Material auch flexible Halbleiter herstellen können.

Im Video wird der Prozess vorgestellt, den die Norwegische Universität für Wissenschaft und Technologie patentieren ließ. Bei dem Prozess wachsen kristallisierte Nanodrähte aus Gallium und Arsen. Statt 0.5 Millimeter dicker Siliziumhalbleiter entstehen so Halbleiter aus flexiblem und durchsichtigem Graphen mit der Dicke eines Atoms.

Bis diese Technologie in Alltags-PCs verbaut wird, dürfte es noch eine Weile dauern, im Video kann man aber dennoch schon ein winziges Stück Zukunft betrachten. [The Research Council of Norway via Gizmag via Engadget]

[Oliver Schwab / Eric Limer]

YouTube Preview Image
Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising