„Fuck these Computers“ – Rapper wütet in Microsoft-Store

Machine Gun Kelly at Microsoft

Da hatte wohl jemand richtig miese Laune. Der von Microsoft gebuchte Rapper Machine Gun Kelly (MGK) soll bei seinem Auftritt in einem Microsoft-Store in Atlanta randaliert und dabei mehrere Computer zerstört haben.

Wie The Verge berichtet sprang der Rapper MGK bei seinem Auftritt zwischen Tischen mit Ausstellungsstücken hin und her und „sang“ „Fuck these Computers“. Dabei trat er laut allhiphop.com gegen mehrere Computer und Laptops. Als Mitarbeiter ihn aufforderten hinunterzusteigen bekamen sie einen ausgestreckten Mittelfinger zur Antwort. Daraufhin wurden die Musik und sein Mikrofon abgeschaltet. Als er von Mitarbeitern in den hinteren Teil des Ladens geführt wurde soll bereits die Polizei auf ihn gewartet haben. Der Rapper wurde von Microsoft anlässlich des Geburtstags des Magazins „TheSource“ engagiert. So schnell wird Microsoft MGK wohl nicht mehr buchen.

YouTube Preview Image
Tags :
  1. das pseudo Gangster Rapper sich immer wie Hirnamputierte Vollspasten gebärden müssen .. ey ich krieg langsam echt zu viel ….

  2. Karriere- und marketingtechnisch hat er damit vermutlich das Beste aus dem kleinen Gig rausgeholt. Ich kannte seinen Namen heute früh zumindest noch nicht. (Okay, Morgen habe ich ihn wieder vergessen.)

  3. MGK ist ein erfolgreicher rapper und beszitzt millionen!
    komisch das die show so enden musste!
    haahh microsoft bucht ihn und stellt die musik ab.. lol lächerlich

  4. DuffPaddy…Pseudo Gangster? Was erzählst du denn? Hauptsache mal schön das Klischee auspacken und über jemanden urteilen, von dem du offenbar vorher nie gehört hast – und das auf Basis eines 2-Minuten-Videos. Wer hier der Vollspast ist, ist wohl noch nicht so ganz sicher geklärt, habe ich das Gefühl.

    Netsurfer … Wo steht denn das Rechner zerstört wurden? Er hat beim Rumspringen eben den einen oder anderen erwischt. Wenn man sich so einen Artist ins Haus holt, muss man auch mit sowas rechnen.

    Manwe … Kelly ist längst nicht mehr darauf angewiesen sich so Publicity zu holen.

  5. Man Chris,

    da stehts: „Rapper Machine Gun Kelly (MGK) soll bei seinem Auftritt in einem Microsoft-Store in Atlanta randaliert und dabei mehrere Computer zerstört haben.“

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising