Magie weg: Kann uns Apple nicht mehr überraschen?

xlarge

Früher haben wir uns auf jeden iPhone-Tag wie auf Weihnachten gefreut - oder wie auf eine seltsame heidnische Veranstaltung, die uns in den Bann zog. Apples Geheimnisse. "One more thing". Nun erfahren wir aus China alles Monate im Voraus. Ist Apples spannende Ära vorbei?

Das iPhone 5 auf der Abbildung oben ist kein iPhone 5. Es ist ein Rendering, das wir Monate, bevor wir jemals das echte Smartphone sah, angefertigt haben. Weil wir genau wussten, wie es aussehen wird. Jeder wusste das.

Lasst uns eines klarstellen: Apple macht immer noch spannende Produkte. Das iPhone 5 ist ein unglaublich gutes Telefon. Aber wir wussten schon im Mai, wie es aussehen wird. Wir hatten Fotos von dem iPhone 5 ein Vierteljahr, bevor es angekündigt wurde. Als es dann tatsächlich Mitte September offiziell gezeigt wurde, war es keine Überraschung mehr. Wir hatten es schließlich schon gesehen. Und nicht nur wir – alle hatten schon ein genaues Bild davon veröffentlicht.

Für Apple waren die früheren Produktvorstellungen eine Mords-Gaudi. Steve Jobs war nicht nur ein brillanter Geschäftsmann sondern auch einer der größten Entertainer im Unternehmensbereich. Er machte Unterhaltungselektronik zu etwas, das die Menschen beklatschten und von dem Nachrichtensender berichteten. Leute standen für diese Produkte in Schlangen an. Er konnte Hype erzeugen, Vorfreude und Begeisterung. Apples Umsätze sind grandios hoch. Vielleicht weil die Produkte cool aussehen, weil sie funktionieren und weil wir es einfach lieben, überrascht zu werden. Apple hatte ein Monopol auf diese Art von Hype, weil das Unternehmen es schaffte, Geheimnisse zu bewahren, bis Steve Jobs die Bühne betrat und (einige von uns) loskreischten.

Nun versaut uns das irgend jemand aus China. Sozusagen ein Shenzhen-Robin-Hood. Die stets perfekten Leaks bestehen aus verrauschten Fotos, die Produkte oder zumindest Teile davon aus den unmöglichsten Aufnahmewinkeln zeigen. Oft sind diese Teile in Plastikfolien eingepackt und die Bilder mit obskuren Wasserzeichen versehen – und zeigen Apple-Produkte teilweise Monate bevor sie angekündigt werden. So geschah es nicht nur beim iPhone 5, das nicht in einer Bar gefunden wurde. Irgendjemand hat schlichtweg massig Teile davon abgegriffen, fotografiert und kam damit durch.

Nun passiert es wieder – mit dem iPad Mini. Und dadurch verliert Apple seine geheimnisvolle Aura immer mehr. Ist das schlecht? Wir meinen nein. Damit werden Apples Produkte, die dadurch ja nicht schlechter werden, weil man früher etwas von ihnen weiß, zu dem gemacht, was sie eigentlich sind. Hardware und Software. Es sind keine messianischen Offenbarungen. Vielleicht senkt sich dadurch auch unsere Erwartungshaltung und wir hoffen nicht mehr, dass das künftige iPhone 6 aus Bergkristall besteht und mit Lasern Hologramme in die Luft zaubert. Apple verliert durch diese Produkt-Leaks ein wenig von seinem Kultcharakter – aber das ist wohl zu verschmerzen.

Außerdem werden wir das verdammte Handy sowieso kaufen. [Sam Biddle / Andreas Donath]

Tags :
  1. “Außerdem werden wir das verdammte Handy sowieso kaufen. ”
    Genau diese Äußerungen von Apple Jüngern führen dazu, dass sich Unternehmen wie Samsung und viele Android User über den blinden Gehorsam vieler (nicht aller) Apple Käufer lustig machen, und das zu Recht.
    Wer ein Produkt schon vorbestellt, bevor er es überhaupt einmal in der Hand gehabt hat, geschweige denn es getestet hat, der muss sich den Titel “Apple Fanboy” auch gefallen lassen. (Wohlweislich, dass auch viele Samsung, HTC, Nokia, etc. User ebenfalls Geräte vorbestellen. Jedoch nimmt das ganze bei Apple andere Dimensionen ein.)

    1. Korrigiere mich, wenn ich falsch liege.

      Aber ich habe das iPhone seit der ersten Generation und ich weis, auf was ich mich dabei einlasse. So ist es bei vielen, spätestens seit dem 3G sind viele mit dabei und bei der Software weis man, auf was man sich da einlässt. Man hat ja die Entwicklungen gesehen und weis in welche Richtungen man sich hier bewegt.
      Die Hardware hat sich vom “Tragekomfort” kaum verändert, also spricht hier auch nichts gegen einen Kauf, da man ja mit dem 4 und 4S das Handling schon weitestgehend kennt.
      Und zu den inneren Werten.. Ich kann nur sagen, auch das 4S war es allemal wert! Denn ich kaufe mir z.B. kein neuen Laptop, weil der ja so viel schöner aussieht. Hier kommts auf die inneren Werte an (kommt selten vor, aber das gibts…) und genau so ist es beim iPhone ja auch. “Es hat sich jkaum was verändert” Hör ich immer. Hallo? 100% mehr Leistung? Das ist eine ganze Menge, was will man denn mehr?
      Das man nicht jedes Jahr ein “MEGADESIGNKILLER” kriegen kann ist klar

  2. Beim Galaxy S3 waren es übrigens 9 Millionen Vorbestellungen, so viel zu Dimensionen. Und da hat es auch nicht jeder vorher in der Hand gehabt und getestet. Also gibt es nach deiner Aussage mit den Fanboys wegen der Vorbestellung auch genügend Samsung/Android Fanboys.
    Die Geheimhaltung eines Produktes ist natürlich so eine Sache. Ich nehme an, je mehr Geräte hergestellt werden, desto schwieriger wird die Geheimhaltung. Von spannenden Keynotes muss man sich eh verabschieden, denn Tim Cook ist meiner Meinung nach überhaupt kein Mensch für die Präsentation eines Produktes. Der Mensch ist als Präsentator unglaublich langweilig, und schläft beim Sprechen fast ein. Da wäre mir persönlich Phil Schiller bedeutend lieber, dem kann man wenigstens noch zuhören. Beim iPhone 4 wusste man übrigens auch schon alles vorher, und trotzdem hat es Jobs noch geschafft, das Ganze spannend und interessant rüberzubringen. Die Zeiten sind leider vorbei.

      1. ja, wir wissen mittlerweile, dass du alles lächerlich findest. Und da es nur ein Zusammenschnitt ist, könnte man das bei vielen Anderen auch machen.

      2. und jetzt? ich habe nicht behauptet, andere präsentationen sind besser. ich bin aber auch durch marketinggelaber nicht so leicht zu beeinflussen wie andere ;)

  3. Ich schaue mir nie Berichte an die etwas vorher veraten .
    Dank dir Arschloch hab ich ungewollt Bilder vom iPad Mini gesehen.
    Danke dafür

    1. Sonst gehts Ihnen aber noch gut? Die Anonymität des Internets steigt einigen jünglingen wohl zu Kopf…Beleidigungen sind immernoch eine Straftat.

  4. Diese Fan-Smartphone Wars sind ermüdend. Was ist auf einmal schlimm sich mit einer Marke verbunden zu fühlen? Warum massen sich Leute an, darüber zu richten, welches Smartphone man besitzen sollte? Fan sein wird bei Smartphones geradezu stigmatisiert.
    Im Fussball z.b. ist es das normalste der Welt, man schaut sich nicht den best möglichen Fussball an, sondern den “seiner” Mannschaft.
    Oder wie viele Leute kaufen alle paar Jahre jedes neue Golfmodell aus Wolfsburg? Sind das alles Idioten, weil sie nicht mehr nach dem best möglichen Auto suchen?
    Viele Leute suchen einfach auch nur nach Kontinuität.
    Wir alle kennen das doch, man kauft sich immer wieder die gleiche Jeans. Oder wir essen beim Chinesen immer die 47 und so weiter….

  5. Ich will eure Seite jetzt nicht schlecht machen, aber irgendwie seit ihr auch dran Schuld.
    Ihr habt immerhin Bilder vorab online gestellt. Dann kam das iPhone 5 und die Überraschung war nichtso groß.
    Tipp. Beim nächsten mal behaltet die Bilder einfach für euch.

    1. Nun, dass es die Bilder überhaupt gibt, ist definitiv nicht unsere Schuld ;)
      Aber wenn sie auftauchen, weil Apple es nicht schafft, sie zu verhindern, dann werden wie auch darüber berichten.

      1. Herr Donath, nur mal meine Meinung zu Ihren Artikeln. Ich finde Sie schreiben äußerst unterhaltsam, das ist an sich eine tolle Sache. Vielleicht sollten Sie aber auf weniger Subjektivität setzen, es sticht in jedem Artikel deutlich ins Auge, welchen Standpunkt Sie vertreten. Das löst hitzige Diskussionen aus und sorgt zweifelsfrei für erhihitzte Gemüter.

        Sie müssen Ihre Meinung ja nicht völlig aus den Artikeln entfernen, aber ein kompromiss zwischen Ihrer und anderen Sichtweisen würde sicherlich nicht schaden.

        Mit besten Grüßen.

  6. Kann man bei der Masse an Seiten nicht kontrollieren, das ist unmöglich. Auch die Kontrolle, bzw. ein Verbot von Kameras am Herstellungsort ist schier unmöglich, da es mittlerweile so kleine Kameras gibt, die man überall am Körper verstecken kann. Also müssen wir damit leben. ;-)

  7. Solche Vergleiche hinken doch gewaltig. Laut samsung.de hat Samsung aktuell 33 Smartphones im Angebot(Android und Windows Phone). Bei Apple sind es aktuell 3, wenn man das 3GS noch mitrechnet 4. Das ist so, als würde man Verkaufszahlen von VW mit denen von Bugatti(da sind es ebenfalls 4 Modelle) vergleichen. Beides Unfug.

  8. Es ist nicht so schlimm wenn die Produkte vor Markteinführung der Öffentlichkeit über diverse Publikationen nicht vorenthalten werden. Schlimm ist nur wenn die realen Produkte später schlechter sind als die Presse es versprochen hatte (im Hinblick auf NFC).

  9. Das Problem ist, dass Apples Produkte inzwischen so aufregend sind wie ein Golf. Das Design ist langweilig und seit Jahren die gleiche Soße, die Materialien sind billig (eloxiertes Aluminium) und iOS so aufregend wie die Lindenstraße. Und wenn Apple jetzt auch noch anfängt, statt Innovation halbherzig umgesetzte Funktionen nachzubauen und als tolles Feature zu verkaufen, die andere schon ewig haben (wie Google Maps), dann ist der Höhepunkt Apples wohl wirklich überschritten.

    Pleite werden die nicht gehen, aber wohl auf ein Normalmaß zurückgestutzt wie Sony.

    1. stimmt seit dem iphone 4 ein und dasselbe grunddesign. ios ist eh langweilig. ich mag apple. macbook air, imac, apple tv aber iphone und ipad sind längst überholt. android ist vielseitig verwendbar und optisch extrem anpassungsfähig. ich benutze ein galaxy note 2 und bin damit voll zufrieden.

  10. Gleich zwei typische Donaths™ an einem Wochende.
    Der Andi ist ja mal richtig fleissig.
    Besonders gefällt mir wieder der Schreibstil. Dieser anranzende pluralis majestatis geht echt runter wie Öl. ^^
    Weiter so!

  11. Apples Magie ist vorbei (falls es sie jemals gab), aber nicht wegen den frühen Leaks (interessiert doch eh wirklich keinen so richtig) sondern wegen der Produkte. Apple ist Massenware von der Stange. Für den (nicht nachdenkenden) Durchschnittsverbraucher. Dazu noch teuer und seit ziemlich langer Zeit schon alles andere als höherwertiger oder edler als die Konkurenz. Das einzige Pro für die Appleschen Produkte ist doch nur noch dieses generische “das ist ja ach so hochwertig verarbeitet”.
    Kurz gesagt, Apple ist langweilig (und nervt gewaltig mit seinem “Patentkram”).

  12. Apple Produkte sind nach wie vor der Maßstab, an dem sich alle anderen messen lassen müssen. Und manche kommen auch verdammt nah ran. Aber nah dran ist eben nicht gleich Apple!

    Der Unterschied zwischen dem Original und seinen Imitatoren (z.B. Samsung) ist genau wie der zwischen Siri und S-Voice. Das Original funktioniert, die Fälschung ist Trash!

      1. Denken sie S3 ist Messlatte ? Oder Note 2 ? iPhone 5 ist das jetzige Messlatte und viele versuchen es zu überbieten aber Schafen es nnicht

      2. Denken sie S3 ist Messlatte? Oder Note 2? iPhone 5 ist das jetzige Messlatte und viele versuchen es zu überbieten aber Schafen es nicht.

      3. Das A-Team, will es nicht verstehen.

        Apple Display – Schlechter
        Prozessorleistung – Schlechter
        Akkulaufzeit – Schlechter
        Software – Mittlerwile Schlechter
        Verkaufspreis – Höher
        Langzeitqualität – Schlechter, weil es schon beschädigt in der Verpackung liegt.

        Vom Hype ist es der Massstab, mehr aber nicht.

      4. @Totoro
        Wer sagt das? Du? Mach dich doch nicht lächerlich. Gerade was das Display betrifft, liegst du aber so was von daneben, das kannst du dir gar nicht vorstellen. Prozessorleistung schlechter? Junge, lagst du die letzten Wochen im Koma? Und bitte, nicht den Prozessor mit einem Quad Core vergleichen. Man vergleicht ja auch keinen 4 Zylinder Motor mit einem 8 Zylinder.

  13. Mal dran gedacht das die Bilder absichtlich veröffentlicht werden? Oder die Telefone absichtlich vergessen wurden? Sowas nennt sich Marketing und ist eine Kunst für sich. Und da nie jemand weis welche Marketingstrategie von wem gefahren wird bleibt es immer spannend und lustig.

    Und was ihr wüsstet an Hand der Fotos war: wie das Telefon aussehen KÖNNTE, nicht wie es aussehen wird, auch wenn die Wahrscheinlichkeit hoch war das es so aussehen wird.

  14. @ Topf: Wenn man keine Ahnung hat einfach mal den Mund halten. Das Aluminium am iPhone ist nicht eloxiert, sondern anodisiert. Den Unterschied scheinst du nicht zu kennen. Und noch was: Wo hat das iPhone billiges Material verbaut?
    Vergleicht mal bitte die Verarbeitung eines Samsung Smartphones und eines iPhones. Die Materialunterschiede liegen auf der Hand.
    Btw: an

    1. Bla bla Iphone mega toll bla bla Samsung billig bla bla und umgekehrt. Samsung verwendet Glas und Kunststoff. Apple verwendet Glas und Kunststoff + nen bisschen Metall. Wenn Qualität einfach heißt Metall in ein Telefon zu bauen, dann warte ich mal auf das 6er iphone im Ganzkörperstahlanzug.

      1. Überall diese Trolle, da kann man sich nur zurücklehnen und grinsen.

        Übrigens verwende ich ein iPhone, weil es die Apps für meine “Produktivität” nicht für Android gibt.

  15. Was denken Sie ist unter dem Glas? Glas-Glas? Ein Telefon aus Glas und Metallrückseite. Eigentlich keine schlechte Idee, nur ist dieses Designkonzept nur möglich weil eben darauf verzichtet wird den Akku zu entfernen. Und Fandroid bin ich noch lange nicht. Ich liebe iOS und das Iphone für seine Übersichtlichkeit, Design und Stabilität. Qualitativ gibt mir das aber keinen Kick. So lange ein “mobiles Gerät” nicht herunterfallen kann ohn danach gleich extrem lediert zu sein ist “Qualität” noch nicht erreicht.

  16. Das ist bei Drop-Tests im Vergleich zum S3 auch nicht der Fall. Das S3 ist danach tiefenzerstört.
    Und schau dir einmal an, was unter der Oberfläche des iPhones verbaut ist- Kein Kunststoff!

    1. Was hat das mit dem S3 zu tun? Lesen Sie sich meine Antwort noch einmal sorgfältig durch. Für mich sind beide Smartphones qualitativ Minderwertig. Nur beim Iphone sind einige der Meinung, dass es hochwertiger kaum ginge.

      1. Es sind und bleiben billigproduktionen. Ich weiss nicht die genaue Gewinnmarge, aber ich tippe mal auf gut 400€ bei den Topmodellen. Bei apple etwas mehr.

  17. Also ich finde Handynutzer, welcher Marke auch immer, sind generell Arschlöcher die sich kein Haustelefon leisten können……….^^*ein glück zähle ich auch dazu und lache mich gerade über die anderen Beiträge hier kaputt…… :-D
    Vom Niveau passt meiner dann ja hier zu 100% rein…….. ihr Arschlöcher…. :-D muhahaaaa…

  18. Einerseits war es klar dass irgendwann mal der Zeitpunkt kommt dass Apple nichts bahnbrechendes mehr präsentieren kann. Andererseits sind sie selbst Schuld an diesem Druck, diesen haben sie sich selbst aufgebürdet. Fanboys hin oder her, wenn ich jemanden Frage warum er ein iPhone hat und dieser sagt mir weil es ihm gefällt oder weil er in seinem Home-Bereich alles auf IOS abgestimmt hat, dann ist dass ja auch legitim und nachvollziehbar. Ist die Antwort aber “weil es dass Beste Smartphone ist” muss ich dann doch eher schmunzeln. Die Bestenlisten werden seit 2 Jahren von anderen Marken im Wechsel dominiert, nicht von Apple. Nichts desto Trotz wären wir nicht da wo wir jetzt sind im Smartphonegeschäft wenn es dass iPhone nicht gäbe. Und mal ganz ehrlich wie langweilig wäre es ohne diese ganzen Diskussionen

  19. Baba, deinen Beitrag blende ich mal aus.

    Die Komponentenkosten beim iPhone liegen bei 200 UsD plus Arbeitskosten.

    Wo genau ist das iPhone nicht hochwertig?
    Vergleiche mal mit Samsung nebenbei.

    1. Ich habe mich dazu bereits geäußert. Den Vergleich mit Samsung habe ich gezogen. Fazit, beide werden den Anschafungskosten nicht gerecht. Klar ist alle relativ, aber ich sage ja nur, dass mir beide Produkte in punkto qualität nicht den Kosten gerecht werden

  20. So wie ihr alle da steht – weicheier
    kümmert euch lieber um familie und freunde
    Faselt euch hier dicht wegen einem stück konsumwahn – wie omatratsch, nur schlimmer.
    Ihr seid das, von dem dieser ganze “welches scheiss telefon ist besser” – wahn überhaupt zehrt.
    Wieso wertet ihr den ganzen kram aus ? spielt nicht nach den regeln der propaganda !
    Kann Apple uns noch überraschen ? Scheiss drauf ! dass man sowas überhaupt in frage stellt.
    Ich kann mich schon garnicht mehr daran erinnern wann ich meinen ersten ipod hatte.
    Allerdings weiß ich, dass er seiner zeit voraus war.

  21. Das ist aber so gut wie überall so. Man nehme bloss mal die Autobranche. Es sind halt nun mal nicht bloss die Produktionskosten+Arbeitskosten. Da gibt es noch Entwicklung, Werbung, Vertrieb, Lagerung, usw. Sicher, könnte man das iPhone billiger verkaufen, aber warum? Macht doch jeder so, oder glaubt jemand, dass ein 5er BMW mit den eingerechneten Kosten auf 40000€, oder mehr kommt? Aber man kann diesen Preis halt machen, weil Apple und BMW wissen, dass es sowieso gekauft wird. Und das würde doch jeder von uns ganz genauso machen. Habt ihr was entwickelt, was den Leuten gefällt, könnt ihr es für 100€, oder auch 200€ verkaufen(nur ein Bespiel). Welchen Preis würdet ihr nehmen?

    1. Mein Samsung billig handy kann die Seite hier kaum noch aufrufen, hör bloss auf. Die unzähhligen kommentare lassen dauernd den browser abschmieren, text den ich eingebe kommt auch ca mit 5-10 sek Verzögerung.

  22. Das Problem, das Apple hat, ist erstens der Level des eigenen Erfolgs und zweitens die abflachende Innovationskurve. Es wurde hier ja schon geschrieben, dass ein iPhone inzwischen so aufregend ist wie ein Golf. Beide Produkte sind insofern miteinander vergleichbar, dass sie im Konkurrenzumfeld eher teuer, qualitativ fraglos weit oben, aber nicht mehr konkurrenzlos sind. In den 90ern war ein Golf deutlich besser als seine Wettbewerber, inzwischen ist der Vorsprung zusammengeschmolzen, und sogar ein Koreaner für 30% weniger Geld ist fast genauso gut. Das ist bei Smartphones genau so. ich habe ein Android-4-Handy von HTC, das ohne Vertrag 250 Euro gekostet hat, und ich sehe wirklich auch nach längerer Betrachtung nichts, was ein iPhone wirklich besser könnte – schon gar nichts, was es so viel besser könnte, dass ein zwei- bis dreifacher Kaufpreis gerechtfertigt wäre. Und für den Kaufpreis eines iPhones gibt es inzwischen (zum Beispiel von Samsung) Smartphones mit richtig greifbaren Vorteilen – zum Beispiel einem deutlich größeren Display. Das ist eben das Problem mit der abflachenden Kurve: Eine Mercedes-E-Klasse ist eben bei Licht betrachtet auch nur ein Auto, das nichts so richtig groundbraking besser kann als ein Toyota Camry.

    Dazu kommt der Verlust eines Apple-Versprechens. Apple hat es in den vergangenen Jahrzehnten meisterhaft geschafft, den Käufern ihrer Produkte das Gefühl zu geben, sie seien die cooleren, kreativeren, einfach besseren Menschen. Und wenn man dann das erste Mal in der U-Bahn drei geschmacklosen Vorstadtussies gegenübersitzt, die alle ein iPhone haben, dann weiß man, dass dieses Gefühl nur ein Gefühl ohne Substanz ist. Man ist eben nichts Besonderes mehr mit einem iPhone. Mit einem Samsung oder HTC auch nicht, aber vermutlich geht die Zeit einfach zu Ende, in der man ein Smartphone als Statussymbol und Profilierungsmerkmal nutzen konnte. Das ist übrigens der Unterschied zum Golf: Er war noch nie ein Statussymbol. Den haben sich schon immer mehrheitlich Leute gekauft, die sich für Autos eigentlich nicht so interessiert haben, aber einfach nur ein gutes Auto haben wollten. Vermutlich wären sie mit einem Opel Astra nicht signifikant schlechter gefahren, es wären aber dieselben Menschen geblieben – die mit ihren Hobbies angeben, mit ihren Kindern oder ihrem Beruf – aber nicht mit ihrem Auto.

    Die große Zahl der abgesetzten iPhones erklärt sich zum Teil aus der Vertragsgestaltung heraus. Ein Kollege hat ein iPhone 4 und bekommt jetzt von der Telekom ein iPhone 5 für 250 Euro. Das iPhone 4 kann er für 250 Euro gebraucht verkaufen – er bekommt sein neues Handy quasi geschenkt (nicht ganz, denn er muss jetzt noch mindestens zwei Jahre lang 60 Euro pro Monat für seinen Telefonvertrag bezahlen). Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Zeit der Marktsättigung für das iPhone nicht mehr weit ist. Dann hat jeder eins, der eins will – und ist auch nicht mehr so aufgeregt, wenn ein neues kommt.

    Leute, die nachts vor Läden stehen und darauf warten, als erster ein Massenprodukt zu kaufen, kenne ich nur bei zwei Produkten: Kinder in lächerlichen Verkleidungen, die auf den neuen “Harry Potter” warten und Apple-Fanboys. Es wird nicht mehr lange dauern, bis ein solches Verhalten als das erkannt wird, das es ist: Kindisch.

Hinterlasse einen Kommentar zu Ich Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising