Enttäuschung bei Wal-Mart: Zeichenblock statt iPad

original-8

Stellt euch vor, ihr seid so aufgeregt wie ein 15 jähriges Mädchen, dessen Mutter zum Geburtstag ein iPad mit nach Hause bringt. Und stellt euch jetzt den Shock vor, wenn ihr die Verpackung öffnet und anstatt des iPads nur ein Paket Schreibpapier seht. Dieses Szenario ist Courtney Akers aus Texas passiert.

Solche Betrugsfälle gibt es öfter. Laptops, die in Wirklichkeit nur Panzer-Tape sind und iPads aus Holz haben wir schon erlebt. Der Unterschied dabei: Diese Geräte wurden auf Parkplätzen zwielichtigen Gestalten abgekauft. Das iPad von Courtney Akers stammmt allerdings aus einem Wal-Mart.

Als Courtneys Mutter zurück zum Wal-Mart fuhr um das “Gerät” zu reklamieren, wollte der Filialleiter ihr nicht weiterhelfen. Erst die Wal-Mart Zentrale konnte der Geschichte eine glückliche Wendung geben und verhalf Courtney zu dem iPad, das sie eigentlich bekommen sollte. Wal-Mart erklärte, ein Betrüger habe das iPad aus der Verpackung genommen, dafür das Schreibpapier hineingelegt und anschließend das Siegel der Verpackung erneuert.

Wal-Mart prüft nun das Material seiner Überwachungskameras um den Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen. [Klaus Deja / Casey Chan]

[via KHOUDaily Mail]

Tags :
  1. Quatsch… die Mutter will einfach nur ein zweites iPad rausschlagen udn tischt deshalb diese Story auf… Was hätte ein Dieb davon, die Verpackung des iPads mit einem Papierblock zu befüllen und danach das Siegel wieder zu erneuern? Das leuchtet mir nicht ein… der klaut das iPad doch eh, also kann ihm auch egal sein, was mit der Verpackung passiert… Ich glaube eher, dass diese Frau ein zweites iPad ergaunern will und deshalb diese Story erzählt…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising