NASA entwickelt Nasenspray gegen Übelkeit

Antibrechreiz Nasenspray

Red Bull mag Leute per Ballon in die Stratosphäre schicken, aber auch die NASA arbeitet an beeindruckenden Sachen. Zwar nicht so überwältigend wie der Livestream eines Überschallsprungs, vielleicht könnte die neueste Entwicklung aber eines Tages den Alltag bereichern: Die Weltraumbehörde arbeitet an einem Anti-Brechreiz Nasenspray.

Über die Hälfte aller Astronauten leidet unterwegs im All an Raumkrankheit, die mit der uns allen bekannten Übelkeit einhergeht. Darum will die NASA ein Spray mit intranasalem Scopolamin (oder INSCOP) herstellen. Man entschied sich für Nasenspray, da dies im Vergleich mit beispielsweise Tabletten am unmittelbarsten eine Wirkung erzeugen kann.

Die Herstellerfirma Epiomed Therapeutics arbeitet neben der NASA auch mit dem US Militär zusammen, dass sich schon länger für Nasensprays interessiert. Das Medikament muss noch Tests der Food and Drug Administration durchlaufen. Ob es rezeptpflichtig oder frei erhältlich sein wird, ist noch nicht bekannt. Das Spray wäre aber wohl auch für den Erdenmarkt interessant. [Reuters via DVICE]

Foto: Jostein Hauge/Shutterstock

[Oliver Schwab / Eric Limer]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising