Vom Primaten zum Primus – die Evolution von Android

Evolution Of Android

Infografik zeigt die Entwicklung vom ziemlich rudimentären Android 1.0 bis hin zum multimedialen Alleskönner Android 4.1. Viel Spaß beim Stöbern und nostalgischem Schwelgen!

Android hat sich ganz schön gemacht. Das müssen sogar die fanatischsten Apple-Fanboys insgeheim zugeben. Als Android 1.0 im September 2008 das Licht der Welt erblickte war es noch weit davon entfernt das erfolgreichste mobile Betriebssystem der Welt zu sein. Damals war der Abstand zum Klassenprimus iOS, oder auch iPhone OS, wie es bis Juni 2010 noch hieß, immens. Wie krass die Unterschiede zwischen dem Android in der Version 1.0 und Android der Version 4.1 tatsächlich sind, zeigt die folgende Infografik von Archos sehr eindrucksvoll.

[via t3n via store.archos.com]

Tags :
      1. Welche Entwickler verdienen kein Geld?
        Die App-Entwickler? 1. Sind viele Apps für verschiedene Systeme und wenn ein Entwickler kein Android Pendant rausbringt, ist er selber Schuld. 2. verdienen App Entwickler von erfolgreichen Apps mehr als genug
        Oder etwa die Apple Entwickler?; die in den letzten Update ein veränderbaren Lockscreen, Homescreen oder Widgets eingefügt haben. RICHTIG, dass waren ja die dreisten Kopisten von Google und nicht Apple, die dreist Sachen kopieren,………………. die äh Ios gar nicht hat, aber wo haben sie dann kopiert?

        Egal hauptsache pauschal sagen Android sei eine Ios Kopie und hat nichts eigenes

  1. Kopie hin oder her, apptechnisch hat iOS noch die Nase weit vorn. Der AppStore bietet Entwicklern das bessere Ökosystem weil sie damit weitaus mehr verdienen als mit dem Android Appshop (bevor jetzt ein androidfanboy heult und mich beschimpft –> es ist statistisch bewiesen). Hinzu kommt eine persönliche Erfahrung: Applenutzer verwenden im Vergleich zu den androidnutzern öfter die gesamte Bandbreite an Funktionen die das Handy bietet und sind viel eher bereit Geld für eine App auszugeben, so ist es zumindest in meinem Bekanntenkreis.

    1. Android Nutzer geben aus dem einfachen Grund weniger Geld aus für Apps: weil sie es selten müssen. Klar Spiele und sehr umfangreiche Software kostet Geld, aber für den Rest gibt es kostenlose Apps, die häufig besser sind als kostenplfichtige Apps.

    2. Die Bandbreite an Funktionen von einem iPhone ist ja auch um einiges kleiner als vom Android. Da ist es nicht verwunderlich das ein Android Nutzer nicht alle Möglichkeit des Phones nutzt.

  2. Applehater, Androidenmülleimer. Seid froh, dass Ihr keine echten Probleme habt. Ich arbeite seit 94 mit Mac, andere Computer kämen mir niemals in’s Haus. Allerdings habe ich bisher jedes iPhone nach kurzen Tests wieder abgegeben. Ich kompensiere dass Nichtvorhandensein eines iPhone weiterhin mit einem gut funktionierenden, gewaltigen Geschlechtsteil! Reih und Glied ist nix für jedermann…

  3. Applehater, Androidenmülleimer. Seid froh, dass Ihr keine echten Probleme habt. Ich arbeite seit 94 mit Mac, andere Computer kämen mir niemals in’s Haus. Allerdings habe ich bisher jedes iPhone nach kurzen Tests wieder abgegeben. Ich kompensiere dass Nichtvorhandensein eines iPhone weiterhin mit einem gut funktionierenden, gewaltigen Geschlechtsteil! Reihe und Glied ist nix für jedermann…

  4. Ich muss schon sagen, dass mich die vereinzelten Kommentare zum Schmunzeln bringen. Jeder hat doch seinen Favoriten, so soll es ja auch sein. Jedes Mobile Betriebssystem hat seine Vor- und Nachteile

  5. @Swen

    Ja, du hast schon nen tollen Rüssel, wenn er dein iPhone ersetzen kann. Ich kann mit meinem nicht telefonieren, alleine schon deswegen, weil er im Gegensatz zu deinem ja nicht bis zum Mund reicht. Aber vermutlich wirst du trotz dieses grossen vorteils eher daran saugen, als rein zu sprechen. Laut Studien ist übrigens das Gemächt umgekehrt Proportional zur Aussage des Inhabers über sein Gemächt…

  6. @Swen

    Vielleicht doch umsteigen auf nen richtigen PC weil Doppelpost kann man damit bestimmt einfacher vermeiden..

    Nur spaß

    Ich selber nutze das Sgs3 bin damit völlig zufrieden muss aber auch sagen hatte vorher das iPhone 4 War auch da recht zufrieden Apple hat halt den Vorteil das sie ihr IOS nur für eine kleine Anzahl von Geräten anpassen muss und damit mehr Leistung rausholen kann. Android ist halt auf zu vielen ‚billig‘, Geräten drauf.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising