Foton macht Photoshop-Retusche auf 4K-Videos anwendbar

original

Als hätte die moderne Bildbearbeitung nicht schon genug angerichtet, will das Unternehmen Foton Inc. die künstliche erzeugte Schönheit nun sogar auf bewegte Bilder übertragen. Die Technik soll dabei von geringem Aufwand sein und Bewegungen sogar eigenständig verfolgen.

Während die Technik zweifelsfrei von Erfolg gekrönt ist und sicher vielseitige Einsatzmöglichkeiten bietet, erinnert das Demonstrations-Video leider viel zu sehr an die Auswirkungen der eigentlich beworbenen Technik: Nicht selten resultierte der aus Unwissenheit entstandene Vergleich des eigenen Erscheinungsbildes mit digital geschönten Personen in zu Grunde gerichteten Körpern überwiegend junger Frauen – ein Umstand, der es zumindest mir kaum möglich macht, derartige Entwicklungen zu befürworten. [Casey Chan / Johannes Geissler]

 

[Vimeo via PetaPixel]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising