Ein Dreijähriger kann Windows 8 bedienen

jul_ia_an

Wer bislang dachte, dass das Metro-Bedienkonzept von Windows 8 zu kompliziert sei, wird durch dieses Video eines besseren belehrt. Ein Dreijähriger bedient das neue Betriebssystem und die Metro-Oberfläche, die ja jetzt Style-irgendwas heißen soll.

Nach den Vorgaben des Vaters schafft es der kleine Racker, die neue Oberfläche von Windows 8 praktisch in sekundenschnelle zu bedienen. Wenn das kein Beweis ist, dass das neue Windows leicht zu bedienen ist, dann weiß ich auch nicht.

Der größte Vorteil des Kindes dürfte es allerdings sein, dass es bislang noch kein anderes Betriebssystem benutzte. Sprich – es muss sich nicht umgewöhnen. Das dürfte den meisten von uns anders gehen und darin liegt eben das Problem. Der Mensch ist nun einmal ein Gewohnheitstier und stellt sich nur langsam und ungerne auf Änderungen ein. Wir werden in den kommenden Wochen sehen, ob es Microsoft gelingt, unsere Gewohnheiten fallen zu lassen. [Eric Limer / Andreas Donath]

[Via Reddit]

YouTube Preview Image
Tags :
  1. Was immer Sie genommen haben, nehmen Sie weniger. Oder wesentlich mehr.
    Vielleicht betrachtet iGizmodo das ModernUI (nichts mit Style) als schwer zu bedienen. Die meisten anderen finden es lediglich unpassend für einen Desktop PC.

  2. @Sonari: mal versucht es zu benutzen, das neue UI? Schon den pc herunterzufahren oder in dem Systemeinstellungen etwas zu ändern ist eine Qual. Es ist nicht nur unpassend, es ist auch unpraktisch.

  3. Ich finde die Nutzeroberfläche eigentlich nur Umständlich. Besonders als User, der viele Anwendungen nutzt ist es meiner Meinung nach Unbrauchbar.

  4. Am besten wir ersetzen alle buttons durch große runde bunte Knöpfe. Damit kann dann jeder Grobmotoriker arbeiten…ach ne, arbeiten geht ja nicht. Wir dürfen die Leute nicht überfordern.

  5. Wartet doch erst mal ab?! Vielleicht gibt es ja noch einige Shortcuts für die Pros? Gerade Herunterfahren wird in Zukunft wohl von Privatanwendern auch eher selten genutzt. Ich denke mal, dass der Ruhezustand das neue Herunterfahren sein wird und nur noch in Ausnahmefällen Heruntergefahren wird. Das mache ich bei meinen Windows Rechnern/Laptops eh schon, genau so wie bei meinem MacBook Pro. Spart doch Zeit… Wenn man das Konzept der ModernUI-Oberfläche verinnerlicht hat, kann man Ihr eigentlich auch Produktivnutzen abgewinnen. Stellt euch die Kacheln wie euer altes Startmenü vor. Hier sind erst mal die ausgewählten Standardprogramme vorzufinden wie zuvor im Startmenü. Genau so kann man sich aber alle Anwendungen anzeigen lassen, das Äquivalent zu „Alle Programme“ also. Und das Suchfeld kann man sich sparen, einfach auf der Tastatur loshacken und die Ergebnisse werden in der Kacheloberfläche angezeigt. Man nutzt nur mehr Bildschirmfläche. Für mich ein Fortschritt… Programme an die Taskbar kann man auch noch anheften, wenn man Programme besonders häufig verwenden möchte und nicht immer aus der Kacheloberfläche starten möchte. Wo ist also das Problem?

    Besten Gruß

  6. Windows 8 als Umständlich vor der finalen Releaseversion zu bezeichnen ist doch etwas „unglücklich“. Es gibt viele Menschen die schalten ihren Rechner meistens nur zum socialising ein(Skype, Facebook, LinkedIn, diverse Messengers,…) oder zum surfen, für diese Gruppe(und auch ältere Menschen) ist dieses OS ein wahrer Traum. Leute die damit arbeiten wollen können dies ebenso wie mit Windows 7, man muss sich halt nur daran gewöhnen. Dass ist ja die Crux mit neuen Innovativen Dingen, man muss aufgeschlossen sein und nicht in der „früher war alles besser“-Schleife verweilen.

    @Ich : Respekt, also wenn sie es nicht schaffen die Systemsteuerung zu öffnen unter W8 dann sollten sie sich vielleicht Gedanken machen sich nur noch auf die Bedienung von Weckern und Eieruhren zu beschränken, denn einfacher wie bei Windows 8 gehts wohl kaum, sorry.
    Aber als alternative zu der völlig einfachen Variante in die Systemsteuerung zu gelangen funktioniert natürlich auch der sogenannte „GodMode“ exakt so wie auf Windows 7, aber dass wird Ihnen ja auch nichts sagen :-)

  7. Jucheeeee, ein Dreijähriger kann Windows 8 bedienen! Das ist ja SUPER! Etwas anderes hätte man aber von so einem Spielzeug auch nicht unbedingt erwartet, oder? Was bedeutet das jetzt für die Myriaden von armen Menschen, die jeden Tag mit Windows arbeiten müssen? Werden die in den kommenden Jahren alle durch Dreijährige ersetzt? In der Redaktion von Gizmodo ist man offensichtlich schon so weit!

  8. Euer Ernst? Glaubt ihr im Ernst, dass der kleine Junge das bedient hat? Wenn ich so ein Video drehen würde, dann würde ich doch sichergehen, dass man sieht, wie der kleine Junge die Maus bedient und nicht wie einfach ein Cursor über den Bildschirm gleitet. Ganz ehrlich das ist doch locker gefakt, der junge „erzählt“ halt `nen bisschen was und irgendwer anders bewegt ihm die Maus oder hilft ihm zumindest dabei.

  9. Gut, dass die breite Masse offensichtlich schon weiß, dass man mit Windows 8 nicht anständig arbeiten kann. Und das obwohl nur ein verschwindend geringer Anteil überhaupt mal mit Win 8 in Kontakt gekommen ist, geschweige denn mal in die Verlegenheit gekommen ist damit zu Arbeiten… BILD dir deine Meinung oder wie hieß es noch?
    Ps.: Auf dem Serverpendant kommt man übrigens über Strg+Alt+Entf auch schnell zum Herunterfahren-Button, falls dies die Lebenswichtige funktion ist, die man ja ständig braucht. Gerade bei einem Desktop oder Laptop würde ich diese Funktion ja auf den Hardwarebutton legen, aber das ist ja Geschmackssache.

  10. Zu DOS-Zeiten wären einige von euch Kommentarschreibern genial gewesen.
    „Nein wir wollen keine grafische Veränderung, wir sind Kommandozeilen gewohnt!“
    *Heul Heul Buh*
    Ich kann nur sagen nehmt es, oder lasst es, ihr habt die Wahl.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising