Umgebauter sowjetischer Bunker erinnert an ein Raumschiff mit Striplokal

0

1951 startete die Sowjetunion mit dem Bau des Tangansky-Kommandopostens. Diese geheime, 7000 Quadratmeter große Anlage befindet sich 65 Meter unter Moskau in der Nähe der Taganskaya-Ubahnstation. Nun wird der Komplex in ein Unterhaltungszentrum umgebaut, der aussieht wie ein Raumschiff mit angeschlossenem Vergnügungsetablissement.

Die Sowjets bauten die gigantische Anlage zu Beginn des Kalten Krieges als möglichen Ersatz für die Einsatzzentrale ihrer Langstreckenbomber, falls im Falle eines Angriffs die Hauptzentrale ausfällt.

Jahrzehnte später wurde das Geheimnis um den Bunker ausgegeben. Seit 2006 arbeitet ein Unternehmen daran, die Anlage in ein Museum umzubauen. Außerdem wurde ein Restaurant, ein Wellnessbereich und anscheinend irgend etwas wie ein Striplokal oder eine verruchte Bar eingebaut. Nachdem das Projekt nun fast abgeschlossen ist, könnt ihr diese Fotos sehen. [Jesus Diaz / Andreas Donath]

[Via Moscow Walks, English Russia]

1

Bild 1 von 8

Der Old-school Eingang von der Oberfläche aus

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising