Wie man einen Asteroiden mit Paintball-Kugeln von seiner Bahn ablenkt und die Erde rettet

Mit der Paintball-Kanone einen Asteroiden abschießen - und gewinnen!

Nehmen wir mal an, da draußen im All sause gerade ein Asteroid durch die Gegend, von dem wir wüssten, dass er in 20 Jahren mit der Erde kollidiert und uns alle ausradiert. Was tun? Mit Raketen abschießen? Per Raumsonde einen Sprengkörper platzieren? Chuck Norris um Hilfe bitten? Nein, wir übergeben diese Aufgabe den Wissenschaftlern vom MIT (Massachusetts Institute of Technology). Die beschießen den Asteroiden mit einer Paintball-Kanone und lenken ihn so von seiner Bahn ab.

Das klingt erst mal verrückt, sei aber laut den Forschern durchaus möglich. Sie bräuchten dafür nur eine ganze Menge Kugeln (ca. fünf Tonnen Farbe für einen Asteroiden von knapp 450 Meter Durchmesser). Beschießen sie den Asteroiden so, dass er vollständig mit Farbe bedeckt ist (möglich durch Berechnung seiner Flugbahn und Rotation sowie der Flugbahn der Paintball-Kugeln), reflektiert seine komplette Oberfläche das Sonnenlicht. Die „abprallenden“ Sonnenstrahlen würden den Asteroiden im Laufe der Jahre ausreichend von seiner Bahn ablenken, damit er die Erde verfehlt.

Benötigt würde natürlich auch eine Paintball-Kanone, die Kugeln bis ins Weltall schießt.

[MIT]

Tags :
  1. “Benötigt würde natürlich auch eine Paintball-Kanone, die Kugeln bis ins Weltall schießt.”

    ich wette, dass dies nicht im ursprünglich artikel stand. deeeeennn:

    ein dings das jahre noch von der erde entfernt sein soll, ist verdammt weit weg.

    aber ich könnte das, ich kann nämlich zufällig ganz gut schiessen, weil ich das immer in Modern Warfare 3 ganz viel und doll übe.

  2. “Paek adds that paint isn’t the only substance that such pellets might hold. For instance, the capsules could be filled with aerosols that, when fired at an asteroid, “impart air drag on the incoming asteroid to slow it down,” Paek says. “Or you could just paint the asteroid so you can track it more easily with telescopes on Earth. So there are other uses for this method.” ”

    Demnach ist die farbe eher dazu gedacht den Asteroit besser mit Teleskopen verfolgen zu können, und man müsste ne andere Flüssigkeit in die Kugeln füllen. Ganz davon zu schweigen ob man es überhaupt soweit schießen könnte ohne das es platzt..

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising