Apple baut um: Forstall geht wegen Maps, Ive bekommt mehr Einfluss

Apple verkündete gestern drastische Personaländerungen. iOS-Chef Scott Forstall verlässt den Konzern zusammen mit John Browett, der für die AppleStores zuständig war. Gleichzeitig wird  Designer Jonathan Ive mehr Verantwortung übernehmen.

Forstall soll schon länger für Spannungen gesorgt haben. Als enger Freund von Firmengründer Steve Jobs beanspruchte er laut Teamkollegen eine Sonderrolle, und weigerte sich nach dem iOS Maps Debakel, einen Entschuldigungsbrief zu unterzeichnen. Noch 2011 war Forstall neben dem aktuellen Apple-Chef Tim Cook als CEO im Gespräch.

Jonathan Ive zeichnet seit 15 Jahren für das Appledesign verantwortlich, das einen der Gründe für den großen Erfolg der Firma darstellt. Er wird in Apples Meldung für seine „unglaubliche Designästhetik“ gewürdigt und darf in Zukunft auch auf Softwareseite mitentscheiden.

Mit dem Umbau wird Tim Cook auf die Probleme reagieren wollen, die sich dem Konzern in den letzten Monaten gestellt hatten. Man darf gespannt sein, ob eine Neustrukturierung der Führungsetage den Konzern aus der Krise manövriert.

Tags :
  1. „Jonathan Ive zeichnet seit 15 Jahren für das Appledesign verantwortlich, das einen der Gründe für den großen Erfolg der Firma darstellt.“ Bitte mal den Buchstabensalat korrigieren ;)

    1. Naja, wenn man den Börsianern glauben mag, kann ma sehr Wohl ne Krise in die gegenwärtige Situation reininterpretieren… Die Aktie hat in den letzten beiden Monaten weit über 10% verloren, trotz (oder gar wegen?) der iPhone5, iPad4, iPad mini, Mac mini und iMac…

  2. Ja klar, die Aktie ist in 2 Monaten um 10% gesunken, nachdem sie in den 10 Monaten davor um geschätzte 300% gestiegen ist. Da können wirklich nur die Analysten in Panik ausbrechen und kein gesund denkender Mensch. Eben diese Analysten sind auch Schuld am Fall der Aktie. 5 Millionen iphones an 1. Wochenende sind nicht genug, eine Steigerung der Verkaufszahlen des iPads um 26 (!)% ebenfalls nicht. Keine Ahnung welches Kraut die Brüder rauchen…

  3. Waren es nicht, damals und auch heute, genau jenen Analysten und Börsianer die eine Finanzkrise verursacht haben ? Daher vertrau ich kein Wort mehr auf Analysten.

    Forstal, wurde nur aus Gerüchten heraus und von Analysten als „vertrauter“ von Steve gehandelt , ob es stimmt weiß kein Schwein, und ganz neben bei war er ein Charakter Schwein. Sir Ive ist wenn nicht sogar „Der“ echte Steve Nachfolger … gerade da er allein durch Taten am Aufstieg Apple mitwirkte ohne sich ins Rampenlicht zu drängen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising