BoostTurbine: Notfallakku mit Handbetrieb

BoostTurbine1

Eton hat einen neuen Notfallakku für Gadgets vorgestellt, die sich per USB laden lassen. Die BoostTurbine kann im Gegensatz zu den sonstigen Vertretern dieser Art mit Muskelkraft geladen werden.

Die BoostTurbine ist in zwei Versionen mit 1000 mAh für 49 US-Dollar und mit 2000 mAh für 59 US-Dollar erhältlich. Normalerweise lädt man die Akkus über die Steckdose aber wenn der Saft wirklich aus ist, dann lässt sich auch die eingebaute Handkurbel dazu verwenden, über den integrierten Dynamo Energie zu erzeugen.

Über USB und Micro-USB können danach Endgeräte geladen werden. Eine Minute Kurbeln soll einen schnellen Telefonanruf mit einem Handy oder das Verschicken von ein oder zwei SMS ermöglichen. Wie lange es dauern würde, den gesamten Akku wieder aufzuladen, indem man an der Kurbel dreht, hat der Hersteller vorsorglich verschwiegen, empfiehlt es jedoch aufgrund der notwendigen Anstrengung nicht. [Andrew Liszewski / Andreas Donath]

[Etón Corporation]

Tags :
  1. So ein Teil hatte ich vor Jahren für mein Nokia Fone, das war, insbesondere im Urlaub extrem praktisch und wenn es in Cafes o.ä. zum Schwanzvergleich kam (wer hat das collste Gadget) war man ganz weit vorne.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising