Extrem schnelle Geschwindigkeiten im Weltall würden uns innerhalb von Minuten umbringen

not so fast

Jeder würde gerne mit Lichtgeschwindigkeit reisen. Darum entwickelt auch die NASA einen Mini-Warp-Antrieb. Einem bei Natural Science veröffentlichten Aufsatz zufolge wär es allerdings tödlich, sich mit solch hohen Geschwindigkeiten fortzubewegen.

Um große Distanzen in kurzer Zeit zu überwinden, müsste sich die Geschwindigkeit der von Licht zumindest annähern. Leider würde interstellarer Wasserstoff solche Geschwindigkeiten aber unmöglich machen. Die Autoren Edelstein und Edelstein über das Problem:

Wenn sich die Geschwindigkeit eines Raumschiffes der Lichtgeschwindigkeit annähert, entwickelt sich aus interstellarem Wasserstoff, der normalerweise nur mit einer Dichte von 1.8 Atomen pro Kubikzentimeter im Raum vorhanden ist, extreme Strahlung. Diese würde die Passagiere sehr schnell umbringen und elektrische Geräte zerstören. Da außerdem Ionisationsstrahlung durch die Hülle des Schiffes dringt und eine starke Hitzeentwicklung verursacht, müsste enorm viel Energie aufgewandt werden, um das Schiff zu kühlen.

Sollte die Menschheit also ein Fahrzeug entwickeln, das sich mit Lichtgeschwindigkeit fortbewegen kann, müssten wir zumindest draußen bleiben. Die Autoren setzen als Grenze für strahlungssichere Reisen die halbe Lichtgeschwindigkeit. [Natural Science]

Foto: Reha Mark/Shutterstock

[Oliver Schwab / Jamie Condliffe]

Tags :
  1. Das ist nun wirklich keine neue Erkenntnis, sondern wurde in der Wissenschaft und SF schon reichlich diskutiert (siehe: Bussard Staustrahltriebwerk von 1960 war wohl der Anfang).
    Ohne eine entsprechende Abschirmung der Fracht sind derartige Geschwindigkeiten nicht praktikabel.
    Im Prinzip werden dabei zwei Ansätze diskutiert. Schutzfelder, die die Teilchen ablenken, oder eine “sehr große” Masse als quasi Schutzmauer am Kopf des Schiffes, die alle Teilchen abfängt.
    Alles natürlich noch reine Theorie, da für beide Ansätze noch eine geeignete Technik fehlt.

  2. Das man bei diesen Geschwindigkeiten stirbt kann sich jeder selbst denken, was mir aber mehr sorgen macht ist das hier über die Strahlung berichtet wird aber nicht über die Fliehkräfte die uns zusammendrücken wie ein Stückchen Papier.. glaubt mir, daran stirbt man eher..

    1. Geschwindigkeit bringt keine Fliehkraft – das ist Beschleunigung, der Bremsvorgang oder eine Richtungsänderung ;) “Speed doesn’t kill. Immediate stopping is what kills you”

    2. Kann sich jeder selbst denken? Aha. Im wilden Westen ging man noch davon aus, dass bei Geschwindigkeiten über 40 km/h der Kopf platzt!

      Und die Fliehkräfte? Ja, die Fliehkräfte. Die entstehen meines Wissens nach bei Rotationsbewegungen und zwar nach außen. Was du meinst ist die allgemeine Masseträgheit. Quasi das Ding, was dich beim Porsche fahren so schön in den Sitz drückt. Aber was spürt dein Körper, wenn du mit jenem mit 300 Sachen über die Autobahn chillst? Nüscht! Weil? Genau: Dein Körper hat jene Geschwindigkeit übernommen und es wirkt keine Trägheit mehr.

      Ich gehe davon aus, dass du die Beschleunigung meinst, wenn man von 0 – c/2 in 10 Sekunden beschleunigen würde. Das wäre sicherlich ungesund. Aber man kann ja auch gemächlich beschleunigen ;-)

    3. Schau dir noch mal den Unterschied zwischen Beschleunigung und Geschwindigkeit an. Wie schnell man irgendwann mal fliegt, ist eigentlich uninteressant (solange man keine “Kurven” fliegt, also mit konstantem Kurs unterwegs ist). Wie schnell diese Geschwindigkeit erreicht wird (sprich: Beschleunigung) – das ist hier die spannende Frage. Wobei… sooo spannend eigentlich auch wieder nicht. Man weiß ja, wie viel G ein Mensch in entsprechender Lage über einen Zeitraum von n Zeiteinheiten aushalten kann (z.B. 5 Minuten mit 6 G beschleunigen, ein paar Minuten Pause, wieder 5 Minuten bei 6 G usw.). Da man im Weltall kaum gebremst wird, wird die Geschwindigkeit in den Pausen gehalten und nach der Pause entsprechend weiter ausgebaut. Bla bla bla bla viel länger geworden, als ich wollte^^

  3. Im Mittelalter hatten die Menschen auch gesagt, dass Geschwindigkeit über 30km/h würde jeden Menschen töten………………..

    Gruss CJ

  4. Ihr wollt also allen ernstes sagen das man z.b halbe Lichtgeschwindigkeit überleben würde? Wenn selbst Wissenschaftler / Physik Proffesoren sagen das dies unser Menschlicher Körper nicht aushalten würde? die lächerlichen 300km auf der Autobahn oder so, das könnt ihr euch in der Pfeife rauchen – das ist ein krasser Unterschied .. Jetpiloten werden ja schon Bewusstlos wenn sie nem entsprechendem G-Kraft ausgesetzt sind und sterben wenns zu stark wird weil der Körper nicht mehr Atmet… und ihr wollt sagen das man halbe Lichtgeschwindigkeit oder näher aushaltet? Das ist lachhaft.. ganz davon zu schweigen das bei diesen Geschwindigkeiten nur ne ganz ganz kleine Kurve euch das Genick brechen könnte oder euch sonstwie zerquetschen.. und wenn man so schnell fliegt muss man auch Dingen ausweichen, oder glaubt ihr das extrem lange Strecken kein einziges Hinderniss im Weg ist? Allein die ganzen Sterne, Planeten usw.. da müsst ihr auch eben Kurven fliegen können ohne das es euch zermatscht..

    1. Lies doch erstmal richtig, bevor du meckerst. Halbe Lichtgeschwindigkeit wird als Grenze für S t r a h l u n g s s i c h e r e Reisen gesetzt. Das heißt noch lange nicht, dass es ein Mensch überlebt.

  5. Ich glaube jetzt aber weniger das man mehrere Jahre zum ausweichen hätte wenn man extrem schnell fliegen würde.. also so richtig schnell ;) z.b 1/3 der Lichtgeschwindigkeit

    1. Doch man hat mehrere Jahre zum ausweichen, braucht man aber eh nicht, da man den Kurs ja schon vorher bestimmen kann: die Punkte die du nachts am Himmel sieht sind Sterne direkt dabei ggf. Planeten. dazwischen ist eigentlich nur n bissl Wasserstoff. Also anpeilen und langsam beschleunigen (so dass mans überlebt) dann irgendwann bremsen.

      Sollte der wirklich unwahrscheinliche Fall auftreten dass man einen Gesteinsbrocken im weg hat… nunja… bei 1/2c kommst nicht mehr dazu was zu ändern, wenn du dass ding nicht schon aus einer affenartigen Entfernung detektierst.

      Was deinen völligen Irrtum angeht: Geschwindigkeit an sich ist dem betroffenen Körper völlig wurscht, weil die eigene Geschwindigkeit keine Auswirkungen auf den Körper hat. Kollisionen und Richtungsänderungen hingegen wirken sich auf den Körper aus. Da aber um es mal mit Harald Lesch zu sagen das Universum verdammt leer ist, kanns klappen. Nur den verstreuten Atomen auszuweichen geht halt nicht, weil ubiquitär. Deshalb ist das angesprochene Problem im Gegensatz zu deinen Bedenken tatsächlich vorhanden.

  6. Laut Einsteins Relativitätstheorie sollte ein Reisen mit annähernder Lichtgeschwindigkeit möglich sein. Warum sollte die Geschwindigkeit Auswirkungen auf unseren Oranismus haben. Vielmehr würde es sehr lange dauern ehe wir Lichtgeschwindigkeit erreicht haben ohne eine gefährliche Beschleunigung zu nutzen. Auch das Bremsen wäre kompliziert und langwierig. Ebenso würde bei einer Reise nahe der Lichtgeschwindigkeit laut Einstein ein verlangsamter Alterungsprozess einsetzen. Missionen auf die wir uns begeben wären vielleicht nicht mehr aktuell

    1. Da hast du was nicht richtig verstanden. Nur die Uhr des Reisenden läuft viel langsamer (Somit selbstverständlich auch der Alterungsprozess; Zeitdilatation). Aber wieso sollte dadurch die Mission nicht mehr aktuell sein? Man macht ja keine Zeitreise ^^ (Das wäre nur möglich wenn v > c ist, und das ist unmöglich)
      Außerdem würde man auf wenige Zentimeter schrumpfen (Längenkontraktion).
      Kurven fliegen wäre möglich, man bräuchte aber einen sau hohen Kurvenradius, um die Geschwindigkeit auszugleichen.

      1. Aber immer in Relation zum Bezugspunkt.

        Wenn das Raumschiff nen halbes Jahr mit 1/2 c unterwegs ist und zurückkommen würde, dann wäre die Mission tatsächlich nicht mehr aktuell, weil auf der Erde im Bezug auf das Raumschiff viel mehr Zeit vergangen ist

  7. wir bewegen uns ständig mit sehr großer geschwindigkeit im raum fort. oder dachte jemand wir stehen still? der raum dehnt sich aus, unsere galaxie dreht sich im raum. unsere galaxie bewegt sich zusätzlich zu anderen galaxien, unser planetensystem dreht sich im raum. unser planet selber dreht sich. wir bewegen uns ständig mit sehr hohen geschwindigkeiten im raum.

    1. Die Erde dreht sich mit 1600km/h (äquator), die Erde um die Sonne (gemittelt) 107.200km/h, Sonnensystem um die Milchstraße 961.200 km/h – Ich sach ma “HUIIIIIIIII”

  8. wenn de bei der Geschwindigkeit nen steinschlag abbekommst, dann gibt das aber ein ordentlichen knall…das kracht ja schon bei 100km/h auf der Landstraße

  9. Reisen nahe der Lichtgeschwindigkeit != Warpantrieb
    Beim Warpantrieb wird der Raum gekrümmt. Das Raumschiff selbst bewegt sich nicht, sondern der Raum davor und dahinter verzerrt sich. Bringt doch bitte nicht alles ducheinander -_-

  10. Hey, lest mal “Der ewige Krieg” von Joe Haldeman zu dem Thema!
    Sehr anschaulich dort – mit beschleunigen, ausweichen, Zeit, …
    Nettes Buch!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising