Windows RT belegt die Hälfte der 32 GByte des Microsoft Surface

surfacespeicher

Microsoft hat bekannt gegeben, wie viel Speicherplatz Windows RT auf dem Surface belegt. Es sind 16 GByte bei dem 32 GByte-Modell und 18 GByte bei dem 64 GByte-Surface. Das ist noch einmal viel mehr als es ursprünglich hieß. Bislang war von 12 GByte die Rede.

Der Speicherbedarf des Betriebsysstems und der mitgelieferten Apps mitsamt Office ist heftig, vor allem wenn man das 32-GByte-Modell besitzt. Natürlich bieten auch iOS-Geräte aufgrund des Betriebssystems nicht die volle angegebene Speicherkapazität – aber 16 GByte beansprucht es natürlich nicht.

Vielleicht schafft es Microsoft durch Updates aber noch, den Speicherbedarf von Windows RT etwas abzusenken. [Kyle Wagner / Andreas Donath]

[Via Microsoft, Engadget, The Verge]

Tags :
  1. Boar ist das hier falsche Berichterstattung!!!!!

    Windows + Office + vorinstallierte Apps benötigt 8 GB + 5GB für Recovery-Tools.
    macht bei mir 13GB und nicht 16GB
    Der Restliche Verlust liegt wie immer in der Umrechnung zwischen GB und GiB.

    Und nun zum Vergleich zum iPad.
    Also mein 16GB iPad2 hat nur 13,8GB zur Verfügung und da ist dann noch kein Office drauf. Und für Pages, Keynote und Numbers alleine sind dann auch mal wieder knapp 800MB weg + 27€, was ja mit dem MS Office kaum mithalten kann.

    So … Surface 16GB frei … iPad 13GB.
    Interessant wird es natürlich erst bei den größeren Speichern.
    Für 100€ mehr bekomme ich beim Surface 46GB frei, beim iPad lediglich ca. 29GB.
    Eine schnelle 64GB Speicherkarte fürs Surface kostet sogar nur ca. 50€, tendes fallend.

    So, also vielleicht kann man ja wenigstens die Falschaussagen aus dem ios-freundlichen Beitrag beseitigen!!!

    1. Das in dem Artikel übertrieben wird mag schon sein, doch meines Erachtens hinkt dein Vergleich. Bei einen 16 GB iPad 2 werden für iOS lt. deinen Angaben 2,2 GB verwendet. Plus die 800 MB für iWork sind wir bei 3 GB. Installieren dazu noch ein paar Apps mit in Summe 1 GB und es bleiben 12 GB übrig.

      Windows RT verbraucht dabei lt. deinen Angaben schon 13 GB. Dabei handelt es sich um mehr als das Vierfache als iOS belegt.

      Ich hoffe, das ich jetzt keinen Scheiß von mir gegeben habe :D

    2. Da hast du dich gerade verrannnt. Wenn du schon Surface und iPad vergleichst, dann bitte auch mit dem gleichen Speicher…wenn das Surface 32gb hat dann bitte auch beim iPad und nicht nur die 16gb Variante nehmen…denn dann ist beim iPad mehr Speicherplatz vorhanden…

  2. Mal abgsehen von dem Platz, der übrig bleibt: 8GB für ein Betriebssystem, Office und ein paar Apps … das ist einfach nur eine schlampige, ressourcenfressende Umsetzung. Die Adobe Creative Suite Produkte sind da ja noch schlimmer.

    Wer mal einen alten Win3.1 Rechner mit Office startet oder ein altes DOS-basiertes ERP-System wird verblüfft sein, wie klein und schnell das damals alles war.

    Schade, dass der Hardware-Fortschritt durch die Software immer wieder zunichte gemacht wird.

    Ich hoffe das war jetzt nicht zu sehr getrollt.

  3. Aber es ist wohl noch eine Nummer größer in Sachen Kundentäuschung!

    Wenn ich nur 50% von dem erhalte, was angegeben ist, dann ist das eine reine Verarsche.
    Klar muss man damit rechnen ein paar GB herzugeben, aber die Hälfte???
    Bei IOS weiß man was man kauft, und hat die Speicherkapazität dann zumindest auch zu 80-90 % zur Verfügung!

  4. @ manwe

    Genauso sieht’s aus.
    Ein ressourcensparendes OS gehört nicht zu den Dingen die man von Microsoft erwarten darf.
    Ich bin kein Hellseher und gebe deshalb keine Prognose über den Erfolg des Surface ab. Wer aber die Hälfte des Speichers für das Betriebssystem benötigt, der hat bei der Umsetzung im hohen Stil geschlampt. Gerade bei tablets erwartet man jederzeit eine flüssige und möglichst sofortige Darstellung der gewünschten Inhalte. Es bleibt mir ein Rätsel wie das Microsoft auf diese weise erreichen möchte.

    1. du weißt aber schon, dass man beim surface eine flüssige und sofortige darstellung der gewünschten inhalte hat, oder?
      außerdem wieso hat die größe des betriebssystems was mit ressourcenfressender nutzung zu tun? wird dadurch etwa mehr ram verbraucht? oder mehr prozessorlast? das einzige worüber wir in unserer zeit nicht nörgeln können, ist der mangel an speicherkapazität.

  5. @ Butan

    Es mag sein dass die Inhalte flüssig dargestellt werden, das will ich nicht bestreiten. Ich persönlich denke mir aber dass wenn man Apples und Microsofts tablets gegenüberstellt es so ähnlich ist wie wenn man einen Mac mit einem Windows-Rechner vergleicht. Ein Win-PC braucht verhältnismäßig stärkere Hardware um das Tempo eines Mac zu erreichen. Warum? Weil das MacOS ziemlich schlank ist.
    Ich bin kein blinder Appleuser und äußere nur Vermutungen aufgrund meiner bisherigen Erfahrungen :)
    Ich nutze zwar iPhone und iPad aber meinen Win-Rechner werde ich so schnell nicht ersetzen :)
    Und ja: Microsoft lässt immerhin die Erweiterung zu ;)

    1. dass das MacOS sehr schlank ist, stimmt, nur ist das preis/leistungs-verhältnis eines jeden windowsrechners besser ;)

      momentan nutze ich das normale windows 8 am etwas älteren iconia w500 tablet, das surface würde mir schon sehr gefallen, jedoch ob mir die app-versionen gefallen, wenn ich am jetzigen tablet das normale office benutze wage ich zu bezweifeln…

    2. Schlank?
      OSX + iLife ab Werk belegt ca. 15 GB.
      Windows 8 Pro genehmigt sich 64bittig ca 8,5 – 9 GB. Zu Office 2013 find ich keine Zahlen, aber das 2010er braucht nochmal gute 3 GB…

  6. 00 Schnyder

    OK, und jetzt verglichst du auch noch iLife (bildbearbeitung, musikprogramm) mit Office?!? Ich hoffe stark du redest von iWork, sonst hab ich echt veerständnissprobleme…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising