Surface-Besitzer klagen über offene Stellen an Tastatur-Cover

original

Microsofts Surface hat viele Gemüter von Beginn an begeistert. Ausgerechnet dessen Hingucker - die in das Cover integrierte Tastatur - scheint seinen Anforderungen aber kaum gerecht zu werden: Nur wenige Tage im Einsatz, häufen sich in den Foren Klagen über offene Kanten und sichtbare Kabel.

Prominente Bestätigung erhalten die Klagen dabei durch Tom Warren von The Verge, der ebenfalls mit offenen Nähten zu kämpfen hat. Aber auch ohne Warren ist das Problem kaum von der Hand zu weisen und in Anbetracht des immer gleichen Auftretens ist die Ursache mit ziemlicher Sicherheit in Redmond zu finden.

Noch ist nicht abzusehen, ob es sich dabei um Einzelfälle oder eine grundsätzliche Problematik der Cover handelt – wenigstens scheint Microsoft keine Probleme mit dem Austausch betroffene Geräte zu haben. [Jamie Condliffe / Johannes Geissler]

[Surface Forums via The Guardian]

Geek-Test: Wie fit bist du in Sachen Tablets? Teste dein Wissen – mit 12 Fragen auf ITespresso.de.

Tags :
  1. Schade drum. Zuerst läuft Win 8 nicht flüssig auf den Dingern, dann auch noch das. Dachte echt MS räumt den Markt jetzt mal um, aber so wird das eher nichts.

    1. Es läuft doch flüssig… man sollte hin und wieder mal nen paar nicht verwendete Programme schließen. Apps einfrieren wie beim iPad is nich. Wenigstens gibts natives Multitasking. Aber wenn man damit schon überfordert ist, dann sollte man wohl generell die Hände von Technik lassen.
      Mein Cover ist okay. Und ich beanspruche es schon recht heftig. Also net lamentieren und so nen Schwachsinn verzapfen.

  2. Achbja, ich vergas… Die ganzen Test lügen natürlich. Und das Muktitasking: nenne mir mal einen vorteil darin, wenn nicht benutzte Apps im Hintergrund weiterlaufen, denn Aktive Apps frieren unter iOS nicht ein. Ich warte…

    1. Du bist echt der nervigste Kommentator den ich je lesen durfte… Und damit meine ich nicht nur heute!!!

      Apps laufen im Hintergrund auch beim Apfel weiter, nur mal so nebenbei.
      Erst informieren, dann quatschen! Hauptsache rummaulen. Das kannst du am besten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising