Der in Skyfall zerstörte Aston Martin kam aus einem 3D-Drucker

skyfall

Wollen sich Filmemacher heutzutage mit einer ordentlichen Zerstörungsszene austoben, wird meist auf am Computer erstellte Bilder zurückgegriffen. Auch bei Skyfall konnte es die Filmcrew nicht übers Herz bringen, einen echten Aston Martin DB 5 zu zerschrotten. Statt CGI wurde hier aber ein 3D-Drucker genutzt.

Die Firma Voxeljet verfügt über einen riesigen Drucker mit einer Kapazität von 86 Kubikmetern, mit dem die 1:3 Modelle des Aston Martin gefertigt wurden. Jede Miniatur besteht hierbei aus 18 Einzelteilen, um es zum Beispiel möglich zu machen, die Türen zu öffnen.

Eines der Modelle wurde dann letztendlich in einer Hollywood-typischen Explosion verwendet und konnte damit zumindest verhindern, dass ein Original DB 5 an seiner Stelle war. [3ders.org via Damn Geeky]

[Oliver Schwab / Andrew Liszewski]

Tags :
  1. Hab den Film gesehen und hab schon dem armen Auto hinterhergetrauert.. Aber gut zu wissen, dass das nur ein Modell war. :) Aber wie a schon sagt: SPOILER!!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising