NASA fertigt Raketenteile aus Metallpulver

selektives laserschmelzen

Für gewöhnlich werden Raketen aus einer ganzen Menge von Einzelteilen erstellt. Mit einer Technologie namens Selektives Laserschmelzen versucht die NASA nun aber, komplexe Teile aus einem Stück zu fertigen.

Selektives Laserschmelzen ist eine fortgeschrittene Art des 3D-Druckens. Statt aber Schicht um Schicht eines Materials aufzutragen, wird ein Haufen Metallpulver mittels Lasern in die gewünschte Form geschmolzen.

Neben einer möglichen Beseitigung von Störfaktoren könnten mit der Technologie Raketenteile wesentlich schneller gefertigt werden. Die ersten Erzeugnisse sollen nun in einer Feuerprobe getestet werden. Angestrebt ist eine tatsächliche Nutzung in Testflügen 2017. Ein Video über den Prozess kann man sich hier ansehen. [NASA via Engadget]

[Oliver Schwab / Eric Limer]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising