Tintenstrahler: Mit dem Fön mehr Seiten aus dem Drucker holen

Tintenpatronen

Mit einem Fön soll sich die Tinten aus den Patronen von Tintenstrahldruckern bis zum letzten Rest nutzen. Das könnte einiges an Geld sparen.

Die Tinte in Tintenstrahlern ist teurer als Parfum, Champagner und die meisten anderen Flüssigkeiten. Grund genug zu versuchen, so viele Seiten wie möglich aus den Tintenpatronen der Tintenstrahldrucker zu holen. Wenn die Patrone eigentlich schon am Ende ist, lohnt es sich einem Bericht der New York Times nach, sie mit einem Fön zu erhitzen.

Paul Boutin von der NYT schreibt, dass man die Patrone aus dem Tintenstrahler entfernen sollte und leicht mit einem warmen Fön erhitzen soll – ungefähr zwei bis drei Minuten lang. Danach setzt man die Patrone noch warm in den Drucker ein und kann noch ein paar Seiten ausgeben.

Die Begründung liest sich abenteuerlich: Die Wärme macht die feste Tinte wieder flüssiger und erlaubt es ihr, durch die Flüssigkeitskanäle zu fließen. Manchmal sind diese verstopft, was die Hitze wieder beheben soll.

Wir konnten es mangels Tintenstrahldrucker nicht ausprobieren – aber vielleicht schafft ihr das?

(Via NYT, Petapixel, Lifehacker)

[Bild: Kenny Louie, CC BY 2.0]

Geek oder Noob – Wie gut kennst du dich mit Druckern aus? Teste dein Wissen – mit 12 Fragen auf ITespresso.de.

Tags :
  1. Weiß nicht… diese 20 Seiten mehr drucken… dafür jedesmal 2-3 Minuten mitm fön. Ich glaub da is der Strompreis höher ;)

  2. Geht höchstens mit steinalten Druckern. Neuere Patronen haben einen Chip und wenn der dem Drucker meldet, dass die Patrone leer ist, dann „IST“ diese auch leer. Egal wieviel Tinte in Wirklichkeit noch vorhanden ist.

  3. außerdem sollte man eine druckerpatrone nie bis auf dem letzten tropfen leerdrucken, sonst zieht der luft… und dann hat man das dilemma

  4. das ist ein ziemlich unverantwortlicher Tipp, er bringt in 90% aller Fälle nix und wird mit hoher Wahrscheinlichkeit den Druckerkopf durchbrennen lassen, zumindest bei Canon dürfte da schnell land unter sein.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising