Apple erhält Patent auf digital umblätternde Seiten

original

Hoffentlich seid ihr nicht zu große Fans virtuell umblätternder Seiten. Falls doch, solltet ihr ein iOS-Device besitzen, da Apple das Patent auf genau diese Funktion erhalten hat.

Das Patent D670,713 mit dem Titel “Display screen or portion thereof with animated graphical user interface” wurde in der vergangen Woche von der amerikanischen Patentbehörde USPTO genehmigt, wodurch Apple nun die Rechte an der hier schematisch dargestellten Benutzeroberfläche erhält. Das Patent deckt die sequenzielle Animation der drei Abbildungen ab. Dabei ist nicht festgelegt, in welchem Zusammenhang die Animation ausgeführt wird. Daher ist sie nicht nur auf E-Books beschränkt, auch wenn es wohl kaum andere Einsatzmöglichkeiten gibt.

Es handelt sich hierbei lediglich um ein Design-Patent. Es hindert keine andere E-Reader, den Inhalt von Büchern darzustellen, sie dürfen sich nur nicht genauso umblättern lassen. Oder sie lassen die Seite von der oberen Ecke umblättern und nicht von der unteren, wie in Apples Patent. [Klaus Deja / Eric Limer]

[via The New York Times]

Tags :
  1. die bekommen auch für alles ein patent.
    demnächst machen sie das auch noch für analoges umblättern und jeder der ein Buch liest muss entweder anders umblättern oder wird verklagt….

    1. Du glaubst auch alles, was irgendwo geschrieben steht. Weils so gut in dein Weltbild passt.
      Tut mir leid @Svenny, aber den Zahn muss ich dir ziehen.
      Der gute Herr Deja hat nämlich einfach mal so verschwiegen, dass sowohl Samsung, als auch Google bereits seit langem ähnliche Patente besitzen. Guckst du hier.
      google.com/patents/EP2444887A2?cl=en&dq=page+turn&hl=en&sa=X&ei=4bGmUKKEMeaTiALpioCABw&ved=0CDcQ6AEwAQ
      patft.uspto.gov/netacgi/nph-Parser?Sect2=PTO1&Sect2=HITOFF&p=1&u=/netahtml/PTO/search-bool.html&r=1&f=G&l=50&d=PALL&RefSrch=yes&Query=PN/D629413

    2. Wie sah denn umblättern auf elektronischen Geräten denn vor Apple aus?! Richtig, das gab es nicht. Umblättern war und ist noch heute bei vielen, ein Seitenwechsel ohne Effekt. Über den Sinn kann man streiten, aber den netten, elektronisch erfunden und programmierten Gimmick würde ich mir auch sichern. Wie sähe die Welt nur ohne Apple aus?! Ihr würdet immer noch auf euren grauen “Communicatoren” mit grün/ schwarzem Display herumhacken, im Netz WAP-optimierte Seiten ansurfen, etc.! Freut euch doch das damals Apple eine neue Welt der Kommunikation eröffnet hat. Auch mit animiertem umblättern… Immer nur sinnlos draufhauen. Irgendwer war nunmal der erste…

      1. Selbstverständlich gab es diesen Effekt auch schon bevor Apple ihn genutzt hat. Aber Apples größte Kunst ist es leider, bereits bestehendes als “neu” zu verkaufen.

  2. Darf ich meine Bücher nun noch an der rechten unteren Ecke anfassen ohne mit einer Abmahnung rechnen zu müssen? ^^
    Kann sich mal jemand das einreichen von Patenten patentieren lassen und Apple verklagen?? :-)

  3. Nichtsdestotrotz ist das ein vollkommen schwachsinniger Scheiss auf sowas ein Patent zu vergeben. Wenn das so weitergeht muss ich meinen Stuhlgang wohl bald umbenennen in iShit oder GoogleStinks.

  4. is egal, es gibt genügend use-cases, die belegen, dass das schon vor apple da war und keine erfindung apples ist. und ist das wirklich ein patent oder nur ein geschmacksmuster?

  5. Wenn Apple in der Autoindustrie wäre hätten die ein Patent auf alle Scheinwerfer und das überdrehen des Schlüssels.
    Der Konzern ist das Hauptsymbol von allem was heutzutage in der Wirtschaft schief läuft.
    Ich hoffe der innovationstötende Verein erstickt bald an seinem eigenen erbrochenen.

  6. Diese ganze Patentierungen sind ja generell nicht mehr normal. Vorallem wenn diese dann nur in Schubladen von Konzernen verstauben und eine sinnvolle technologische Entwicklung blockieren.

  7. Gibts eigentlich schon ein Patent “Anbringen gestanzter Mikro-Lochreihen zur komfortablen Trennung einzelner Toilettenpapierblättern”?

    Fällt doch in die ähnliche Kategorie…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising