Minibru: French Press und Tasse in Einem

minibru

French Press-Kannen für einzelne Tassen sind zwar keine Innovation, Think Geek hat aber nun die Anzahl der für den Kaffeegenuss nötigen Geräte von 2 auf 1 reduziert. Der Minibru kombiniert Zubereitung und Konsum in einer Tasse.

Für den schnellen Kaffee wird wie bei einer normalen French Press der Minibru bis zur Markierung mit Kaffeepulver gefüllt und anschließend heißes Wasser darüber gegossen. Nach ein paar Minuten drückt man mit dem zylinderförmigen Filter das Kaffeepulver auf den Boden.

Für umgerechnet etwa 20 Euro das perfekte Geschenk für Kaffeeliebhaber, denen der normale Zubereitungsprozess zu aufwändig ist. [ThinkGeek]

[Oliver Schwab / Andrew Liszewski]

YouTube Preview Image
Tags :
  1. Der Witz an ner French-Press ist ja eigentlich, dass der Kaffee nach dem Pressen so schnell wie möglich umgefüllt werden muss, da das Mehl am Boden weiter extrahiert und das Wasser übersättigt.

  2. der witz an der minibru ist, dass man beim runterdrücken den kaffeesatz vom kaffee trennt – dank der dichtung!
    funktioniert also genauso wie die große!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising