Mit dieser Hülle wird das iPad zum MacBook

The Brydge - Dock für das iPad

Mit der Tastatur-Hülle "Brydge" vom Designer Brad Leong wird das iPad mit einer Handbewegung zu einem neuen Gerät, das einem MacBook zum Verwechseln ähnlich sieht. Kickstarter sei Dank ist das Projekt ein voller Erfolg, jetzt werden die ersten Modelle an die Finanzierer ausgeliefert.

90.000 US-Dollar wären genug gewesen, um dem Projekt den benötigten Anlauf zu geben. Stattdessen haben die Apple-Fans tief in die Tasche gegriffen und so knapp 800.000 US-Dollar zusammengekratzt, um möglichst früh an das zwischen 105 und 210 US-Dollar teure Dock zu kommen, welches entweder in Mattschwarz oder in Aluminium-Optik daherkommt.

Interessant ist dabei die Verbindung von iPad und Brydge: Das Tablet wird dabei im Querformat in die Hülle eingeklinkt, die Anbindung der Tastatur und – je nach Modell – der Lautsprecher erfolgt über Bluetooth. Zusammengeklappt könnte man dann meinen, dass es sich hierbei um ein klassisches Notebook aus dem Hause Apple handelt. Klappt man das Gerät dann auf, wird das iPad wieder sichtbar. Der ausgeklügelte Mechanismus sorgt dabei dafür, dass die QWERTY-Tastatur leicht erhöht wird, was eine ergonomischere Benutzung ermöglicht.

Jetzt werden die ersten Geräte an die Kickstarter-Spender ausgeliefert. Wer erst jetzt davon erfahren hat, kann das gerät auf der Webseite des Produkts jetzt schon vorbestellen. Bleibt zu hoffen, dass genug davon unter den Weihnachtsbäumen landen können.


[TheBrydge via Golem]

Tags :
  1. Wie oft noch … Das ist kein MacBook, sondern ein iPad mit Tastatur! MacBooks zeichnet das Betriebssystem, sie Lesitung und das Trackpad aus!

  2. Wieso bringt Apple so etwas nicht raus? Siehe Antwort von netsurfer912.
    Und wie kann man ein Betriebssytem hassen? Komische Ansicht.

  3. Stimmt, Apple ist schon verabscheuungswürdig! Sie klauen permanent bei anderen, sie bauen miderwertige Produkte, sie lassen Kinder für sich arbeiten, sie bauen Waffen… Oh moment, jetzt hab ich dich glatt Apple mit Samsung verwechselt…

    1. jetzt muss ich dir wohl doch noch ein wenig die welt erklären.

      1. Apple klaut seit ihrer ersten minute. siehe besuch Steve Jobs im Xerox PARC. hier höchstpersönlich aus seinem Mund: http://www.youtube.com/watch?v=wdrKWArr3XY
      2. Apple baut zwar nicht minderwertig, aber sooft wie meine Macs in reparatur waren kann ich auch nicht von höchstwertig sprechen.
      3. natürlich kann Apple die schuld abstreiten, dass nicht sie selbst kinder arbeiten lassen, sondern die bösen fabrikausbeuter. jedoch könnte bei einem gewinn von zich Mrd. euro den herstellern höhere löhne diktieren. tun sie aber nicht und andere haben diese option nicht.
      4. weshalb ich ein betriebssystem hasse: iOS ist einengende version von MacOS. all das was iOS hat, hat MacOS nicht. der Grund: Apple hat erkannt, dass man mit einem knallerprodukt mehr geld macht, als mit vielen. das die kunden nach jahren unglücklich darüber sind, nun, man muss ja nicht, nä..
      trotzdem hat MacOS bzw. mein zweieinhalbtausend euro MBP keine touch-oberfläche, keinen slot für ne simcard und andere tolle Sachen.

      aber hauptsache es findet ne annäherung von MacOS an iOS statt; und nicht andersherum. ich werde mir niemals von einer firma diktieren lassen, welche applikationen auf meinem rechner zu laufen habe.

      1. Tja Marco, als Applemitarbeiter ist dir scheinbar auch die Merkbefreiung implementiert worden. Mein Kommentar bezog sich ausschliesslich auf Marcs Kommentar, der absolut überflüssig war, denn bis dahin hat niemand Apple des Plagiats bezichtigt oder ihnen andere Vorwürfe gemacht. Lediglich Joe hat hat gesagt, dass er IOS hasst, was ja nun mal sein persönliches Recht ist. Aber in gewohnter und erwarteter Weise steht ein Fanboy auf, fühlt sich angemacht und schreibt erstmal in einem entsprechend völlig zusammenhanglosen und überflüssigen Kommentar, wie schlecht ein anderer Hersteller ist. Dass genau du dann bei einer Reaktion auf diesen Kommentar adhoc auf der Matte stehst um selbst so einen Dünnschiss zu verteidigen hat mir 5€ Wettgeld eingebracht (dafür bin ich dir auch dankbar) und zeigt letztlich, wie sehr du deinem Lieblingshersteller nahezu religiös verfallen bist.

      2. Ich zitier dich dann mal… “Wenn die Leute keine Argumente haben, dann reiten sie auf der Rechtschreibung herum. :-D” > Nach Argumenten klang dein letzter Kommentar nun auch nicht wirklch… (aber, auch wenns dich nicht interessiert: Hatte nochmal 5€ auf nen dämlichen Kommentar von dir gesetzt. Danke!)

      3. Worauf soll ich denn da reagieren? Ist doch gar nichts vorhanden, worauf man reagieren könnte.
        Und höre doch mal mit deinen Wetten auf. Bringt ja nichts, wenn du dir selbst jedes Mal 5€ gibst.

      4. Hahaha, da ist wohl jemand beleidigt… also wenn du nichts zum Reagieren hast, warum tust du es dann? Ein Eigentor nach dem anderen, sehr schön (und wie nicht anders erwartet), ich danke dir schon wieder und freu mich auf das nächsta. Ach und was das Wetten betrifft: Wenn es dich irgendwie beruhigt, darfst du ruhig glauben, dass ich mir die selber schenke.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising