Neues Humble Bundle: Amnesia Fortnight mit Double Fine Designern

Double Fine

Das aktuelle Humble Bundle bringt seinen Spendern den Designprozess von Tim Schafers Studio näher. Wie immer spendet jeder nur soviel, wie er möchte. Die Spender dürfen aus 23 Spielkonzepten ihre Lieblinge wählen. Mit diesem Schritt macht Double Fine Productions einen traditionell internen Prozess der Öffentlichkeit zugänglich.

In der „Amnesia Fortnight“ vergisst das gesamte Team von Double Fine für zwei Wochen, woran es gerade arbeitet, und jeder kann sein eigenes Spiel entwickeln. Aus diesem Designprozess sind in der Vergangenheit Spiele wie „Costume Quest“ oder „Stacking“ entstanden. In diesem Jahr wird nicht wie in der Vergangenheit Double Fine Boss Tim Schafer die besten Konzepte auswählen, sondern die Käufer des Humble Bundles. Auf der Website treten dreiundzwanzig Double Fine Mitarbeiter mit ihren Ideen an. Wer einen selbst festgelegten Betrag spendet, darf für sein Lieblingsspiel wählen.

Dieses Humble Bundle bietet also keine fertigen Games, sondern einen Einblick in die Kunst des Gamedesigns. Die vorgestellten Ideen reichen von der Simulation einer Raumstation (Spacebase DF-9) bis zur Zelda-Variante für Hacker (Hack n‘ Slash). Die Gewinner werden in den folgenden zwei Wochen zu Prototypen entwickelt, der Designprozess dabei dokumentiert. Die Spieleprototypen können dann von den Spendern heruntergeladen werden.

[Humble Bundle Amnesia Fortnight]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising