Amazon: Das Kindle ist 5 Jahre alt

kindle1andlast

Das Kindle wurde gerade fünf Jahre alt - und hat in dieser kurzen Zeit riesige technologische Sprünge gemacht. Das erste Kindle erschien 2007 und hatte einen 800 x 600 Pixel Bildschirm, 250 MByte RAM und besaß als einziges Modell überhaupt einen MicroSD-Slot.

Das Kindle der ersten Generation wurde für den Preis von 400 US-Dollar verkauft. Trotzdem war es innerhalb weniger Stunden ausverkauft und war bis April 2008 nicht mehr erhältlich. Amazon hatte sich gründlich verschätzt. Heutzutage kann man ein Kindle für 69 US-Dollar kaufen – und selbst das Flaggschiff kostet nur 119 US-Dollar.

Außer dass das Gerät immer kleiner und preiswerter wurde, haben die kleinen E-Book-Reader es geschafft, die Welt der Verleger gründlich durcheinanderzuschütteln. Ob das nun gut ist oder nicht, hängt davon ab, wen man fragt. Was wird wohl in den nächsten fünf Jahren passieren? Ist noch viel zu verbessern? Holographische E-Ink? Gestensteuerung? Wir werden es erleben. [Eric Limer / Andreas Donath]

[Slashgear]

Tags :
  1. Wie kommt ihr eigentlich auf das Pronomen „Das“.?
    Selbst Amazon bezeichnet die Geräte auf seiner Webseite maskulin „Der“

    1. Wenn du wüßtest, was Kindle heißt, hättest du das nicht geschrieben. Und amazon schreibt „Der Kindle“, weil sie wissen, dass die meißten Kunden eh kein Englisch können. ;-)

      1. Kindle ist im Zusammenhang mit eBook-Readern ein Nomen mit festem grammatischen Geschlecht. Hier korrekterweise „Der“, obwohl „Das“ wohl weiter verbreitet ist.

  2. kindle heisst auf Englisch „entfachen“, hat also keinen Artikel. Aber wenn der Hersteller schon „der Kindle“ schreibt, sollte man das auch so übernehmen, finde ich. Schliesslich hat Amazon (bzw. eine Werbeagentur) ja den Namen „erfunden“.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising