NASA macht realistischste Simulation aller Mondphasen für ein ganzes Jahr

Ausschnitt der Mondsimulation der NASA

Mit Hilfe neuer topographischer Karten vom Lunar Reconaissance Orbiter hat das Scientific Visualization Studio vom NASA Goddard Space Flight Center in Greenbelt, Maryland die bislang realistischste Simulation aller Mondphasen des Jahres 2013 erstellt. Wahrhaft hypnotisierend.

“Die Visualisierung zeigt die Phasen und die Libration des Mondes während des Jahres 2013, in stündlichen Intervallen. Jedes Einzelbild repräsentiert eine Stunde. Zudem zeigt diese Version der Visualisierung zusätzliche relevante Informationen, wie etwa die Position des Mondes im Orbit, die Position relativ zur Sonne und zur Erde, die Entfernung von der Erde und mehr.

Die Animation zeigt in stündlichen Intervallen die geozentrische Phase, Libration, Positionswinkel der Mondachse und den scheinbaren Durchmesser des Mondes über das Jahr 2013. Topographische Messungen durch das Lunar Orbiter Laser-Höhenmessgerät an Bord des Lunar Reconaissance Orbiter ermöglichen es, Schatten auf der Mondoberfläche mit ungekannter Genauigkeit und nie dagewesenen Details zu simulieren.”

Laut Ernie Wright, dem Autor des Videos, ist dies dank der topographischen Karten die realistischste Simulation: “Ich nutze diese Karten, um die Mondkugel an den richtigen Stellen beulig zu machen. Das erlaubt der Renderingsoftware, alle Schatten und den struppigen Terminator (Die Trennungslinie zwischen Tag und Nacht) realistisch zu simulieren.” [NASA]
Please enable Javascript and Flash to view this Viddler video.

[Jesus Diaz / Johannes Gräßler]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising