Geekfood: So wird Kaffee richtig gut

kaff0

Selbstgebrühter Kaffee ist in aller Munde - und löst so langsam unter den Koffein-Fans die Kaffeemaschinen, Vollautomaten und Padmaschinen ab. Wer in die Welt des Handaufguss eintauchen will, für den haben wir hier einige Geschenkideen, mit dem der Kaffeegenuss zum Vergnügen wird.

Wer die Nase voll hat von ständig kaputtgehenden, sündhaft teuren Kaffeevollautomaten, die man zudem noch aufwändig reinigen muss, keine Lust auf die umweltverschmutzenden Pad- und Kapselmaschinen hat und mit einfachsten Mitteln den besten Kaffee herstellen will, der wird zum Handaufbrüher. Es gibt mittlerweile wieder zahlreiche Gerätschaften, mit denen das so richtig schön zelebriert werden kann – nicht nur zu Hause sondern auch im Büro.

Denn schließlich programmiert es sich mit nicht so gut wie mit Kaffee oder Club-Mate im Magen, nicht wahr?

Baratza Virtuoso Kaffeemühle


Der wichtigste Part des erfolgreichen Selbstaufbrühens ist die Kaffeemühle. Damit sollen die Bohnen gleichmäßig geschrotet werden – und der Mahlgrad muss schließlich auch zur Brühmethode passen. Es gibt Mühlen für über 1000 Euro – aber die Baratza Virtuoso ist deutlich günstiger und auch schon sehr gut. Man kann damit vielleicht kein hochqualitatives Espresso-Pulver erstellen, aber für alles andere ist sie hervorragend geeignet.

225 Euro

[www.amazon.de]

Hario Kaffeefilter und Hario V60 Drip Decanter

Dieser Porzellan-Kaffeefilter ist der ganz klassische Weg zum Handaufguss. Wer ihn beherrscht, kann hervorragende Kaffees zubereiten. Man braucht nur noch einen Papierfilter, heißes Wasser und eine Kanne wie den Decanter, den man unter die Konstruktion stellt. Zunächst den Filter etwas anfeuchten, und etwa 6 Gramm Kaffee pro 100 Milliliter Wasser einfüllen und dann mit Wasser aufgießen – das sollte übrigens zwischen 92 und 96 Grad heiß sein. Das Auffüllen muss vorsichtig geschehen.

22,90 Euro für den Kaffeefilter und 32 Euro für den Decanter

[Kaffeefilter, Decanter]

Clever Dripper

Der Clever Dripper ist ein hässliches Stück Plastik – aber er hat trotzdem die Herzen der Kaffeefans im Sturm erobert. Damit lässt sich ohne viel Aufwand ein guter Kaffee zubereiten – und man braucht nur die Filter dazu. Man kann bestimmen, wie lange der Kaffee ziehen soll und hat am Ende im Gegensatz zu einer French Press keinen Kaffeesatz am Boden.

[www.amazon.de]

Hario Aufgusskanne Buono


Ein guter Handaufguss hängt maßgeblich von der verwendeten Gießtechnik ab. Um einen langsamen und stetigen Wasserfluß zu gewährleisten braucht man eine Kanne mit Schwanenhals-Ausguss wie die der Hario Buono. Die hört sich vielleicht etwas seltsam an, aber wenn wenn man erst einmal damit gearbeitet hat, wirkt eine alte Teekanne primitiv dagegen.

49,73 Euro

[www.amazon.de]

Cuisinart CPK17E Wasserkocher

Wasser auf dem Herd aufzukochen ist aufwändig – und unpräzise. Mit einem Wasserkocher, der die Temperatur messen und das Wasser auf eine gewünschte Gradzahl bringt, gelingt es viel leichter, perfekten Kaffee zu machen. Außerdem wird das Wasser deutlich schneller heiß.

73 Euro

[www.amazon.de]

Aerobie Aeropress

Eine preiswerte und narrensichere Brühmethode lässt sich mit der Aeropress realisieren. Man braucht keine teure Aufgießkanne und das Kaffeemehl schwimmt nicht wie bei einer Frenchpress ewig lange im Wasser. Online gibt es übrigens Dutzende von Kaffee-Rezepten, die alle auf der Aeropress basieren.

25,50 Euro

[www.amazon.de]

Chemex Kaffee-Karaffe

Die Chemex ist eine klassische Handaufbrüh-Apparatur. Sie wurde von einem deutschen Chemiker erfunden. Die kleine Rinne, die man neben dem Ausguß sieht, erleichtert nicht nur das Ausgießen sondern soll auch helfen, den Wasserdampf entweichen zu lassen, wenn der Filter noch eingesetzt ist. Mit der Chemex lässt sich in einem Rutsch mehr Kaffee als mit der Hario herstellen – bis zu 8 Tassen auf einmal. Es gibt übrigens mehrere, unterschiedlich große Karaffen. Papierfilter nicht vergessen!

46,80 Euro

[www.amazon.de]

Und nun seid ihr dran. Habt ihr noch weitere Empfehlungen für Kaffee-Equipment? Lasst es uns wissen! Schreibt eure Kaffeetricks einfach in die Kommentare, am besten mit URLs.

[Michael Hession / Andreas Donath]

Tags :
  1. Ich empfehle einen Espressokocher für den Herd. Damit gelingt ein toller Kaffee, es macht wenig Abfall, ist in der Anschaffung sehr günstig (20€) und sieht auch noch halbwegs schick aus.

  2. Meiner Erfahrung nach trinkt man den Kaffee zwar bewusster, weil man vorher Arbeit beim kochen hatte,
    besser als aus nem Kaffeevollautomat schmeckt der in der Regel aber nicht.

    Das Problem dabei ist wenn man bei jemandem zu Gast ist der Kaffeebrühen zelebriert und einem beim trinken nicht sofort Worte wie „oohh jaa der wahnsinn viel besser wie normal“ aus dem Munde gleiten wird man als Banause abgestempelt. :D

    1. Also der Wasserkocher is schon ein nettes Teil.
      Leider ohne Bluetooth-Anbindung und iPhone App; daher für mich nicht sooo wichtig.
      Für den Temperatur-Check nutze ich dann doch weiterhin mein iPhone.

  3. also ich finde es toll wenn man kaffee selber brüht…..schmeckt nur einfach schlechter als z.b aus einer guten kaffeemaschiene :( selbst meine nespresso macht besseren kaffee als man es mit z.b ner frenchpress hinbekommt!
    zudem ist bei steigender filtrationsdauer der anteil an bitterstoffen und koffein viel größer ;)

  4. Also mir schmeckt selbstaufgebrühter Kaffee auch besser als aus dem Automaten, zumal mit Gästen das ganze oft sogar schneller geht als einzelne Tassen aus dem Kaffeevollautomaten zu ziehen. Aber wozu brauche Ich dabei so teuren Schnick Schnack? Für die knapp 200 Euro die ihr hier ausrechnet bekomme Ich genauso gut das nötige Equipment und noch 20 Päckchen Kaffee ^^

  5. @Cherub

    „Selbst Nespresso schmeckt besser“

    Die meisten Nespresso Kaffee schmecken deutlich intensiver und besser, als das, was aus vielen Vollautomaten rauskommt. Aber was erzähle ich Deutschen von Kaffee, einem Volk bei dem man selbst in einem 5 Sterne hotel Filterkaffee vorgesetzt bekommt… 90% der Deutschen haben vermutlich noch nie richtigen Kaffe getrunken…

    1. Wahrscheinlich waren auch 90% der Deutschen noch nicht in der Karibik. Dennoch haben wir einen schönen Nordseestrand. Haben wir deswegen noch nie Urlaub gemacht?
      Naja, da will uns mal wieder jemand etwas erzählen.
      Aber ich muss sagen, ich hab die Märchen früher auch oft falsch verstanden ^^

  6. Wollt ihr uns verarschen?! Was für ein – mit Verlaub – beschissener Artikel!

    In der Einleitung schreibt ihr noch von „sündhaft teuren Vollautomaten“, bietet anschließend aber eine lieblose Ansammlung an noch teureren wie sinnlosen Kaffeeprodukten… Die Alternative zum sündhaft teuren Vollautomaten ist also eine sündhaft teure Kaffeemühle… aha…!

    Nach dieser Überschrift und Einleitung hab ich mir Hinweise für guten Kaffee mit einfachen oder gar selbstgebauten Mitteln erwartet, wenn ihr schon von Geek/Hacker/Whatever sprecht. Was ihr hier liefert entspricht eher Kommerz/Hipster/Bullshid…

    Und zum Thema: Wer kein Vollautomaten mag aus Geschmacks- oder Geldgründen, lege sich ne Bodumkanne und nen Wasserkocher zu!

  7. glaube nicht mal dass es immer am kaffee liegt
    oft spielt auch ein gutes Wasser eine Rolle!

    gibt auch tee und kaffee wasser zu kaufen
    mit perfekten härtegrad und Ph Wert

  8. Vielen Dank, da sind ja einige Gute Tipps dabei! Besonders die Baratza Virtuoso Kaffeemühle habe ich direkt mal als Geschenkidee für das anstehende Weihnachten vorgemerkt!

  9. Aerobie Aeropress – die bekam mein Freund auf Wunsch zum Geburtstag.

    Für mich wäre es morgens absolut gar nichts, mein Tag wäre mit einer solchen Kaffeepresse gelaufen. Morgens mag ich mit einem Knopfdruck meinen Kaffee haben – das ist mir einfach zu aufwändig. Wasser kochen, Kaffeepulver reinpacken, Filter nass machen, Filter draufpacken. Um sich zum Schluss das Zeug über die Hand zu gießen und die Küche in einen Schweinestall zu verzaubern… Nönö…

    Mein Freund darf seinen Kaffee so genießen und ich drück einfach aufs Knöpfchen ;)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising