Student baut Bass-Roboter

screen-shot-2012-11-22-at-7-22-24-am

Drum-Roboter gibt es ja schon seit einiger Zeit. Bass-Roboter dürften für die meisten von euch jedoch neu sein. Ein Student aus Neuseeland hat solch ein Gerät gebaut und es spielt echt gut.

Der MechBass wurde von dem Studenten James an der neuseeländischen Victoria University of Wellington gebaut. Da der Bass von vier verschiedenen Plektren bespielt wird, sind theoretisch sogar noch ganz andere Spieltechniken möglich. Das Gerät muss nur mit Midi-Daten gefüttert werden und schon spielt es fehlerfrei die gewünschten Töne. Fragt sich noch, ab welcher Spielgeschwindigkeit die Grenzen des Roboters erreicht werden.

Bisher hat James nur ein Video herausgebracht, in dem der Roboter „Hysteria“ von Muse spielt. Ein Video, in dem ein Lied gespielt wird, das für uns Fleischsäcke unmöglich wäre, würde ich mir gerne nochmal ansehen. Im Video hört ihr, dass sich die gespielten Töne sehr mechanisch anhören. Die Unsauberheiten Zerrungen und der Groove eines von Hand gespielten Instruments gehören doch irgendwie dazu. [Klaus Deja / Eric Limer]

YouTube Preview Image

[via Hackaday]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising