Fastfood am Fließband: Maschine produziert 360 Burger pro Stunde

burgermaschine

Was beim Burger von der Imbissbude um die Ecke die meisten Kosten verursacht, sind sicher nicht die Zutaten, sondern die fleißigen Hände, die ihn zubereiten. Eine gerade in der Entwicklung stehende Burger-bratende Maschine produziert Burger vollautomatisch und soll irgendwann in Fast Food Lokalen arbeiten.

Der von der Firma Momentum Machines hergestellte Automat soll dabei die Arbeit von drei Angestellten erfüllen können. Die momentane Alpha-Version formt und grillt die Frikadellen, schneidet Gurken, Zwiebeln, Salat und Tomaten, platziert alles auf einem Burgerbrötchen und verpackt das Ganze fertig zum Mitnehmen. Alles was noch vom Menschen erledigt werden muss, ist der Austausch Geld gegen Burger.

Die Maschine kann auf diese Weise 360 Burger pro Stunde herstellen und benötigt dafür äußerst wenig Raum und Geld. Insgesamt werden nur 7 Quadratmeter besetzt, der finanzielle Nutzen für die amerikanische Fast Food Industrie könne laut Firmenangaben bei etwa 7 Milliarden Euro liegen. Die Firma Momentum Machines hofft, dass Fast Food Firmen hierdurch zur Überarbeitung ihres Konzeptes angeregt werden. [The National – Motherboard – Food Beast – Momentum Machines]

Tags :
  1. das ist schon eindrucksvoll. alle 10 sekunden ein fertiger burger.

    aber

    soviele gleichartige(!) burger muss man erstmal wollen. es sei denn der automat kann mal schnell zwischen Hamburger und Cheeseburger umschalten. geht, ist aber schwer.

    ausserdem

    wer soll die maschine bestücken? ein mensch. und wer soll burger entnehmen? etwa die kassierer? die drängeln sich dann alle vor dem ding. da müsste noch einer hin der die dinger verteilt.

    achja, nochwas.

    das teil müsste auch gewartet werden. also ein qualifizierter techniker muss schon her. und ohje, wir wollen auch nicht alle die gleichen burger essen. also muss noch ein programmierer her. uiui, das wird schon ganz schön teuer.

    und da fällt mir noch….

  2. Was denn wohl aus den Jobs werden, wenn das Ding erstmal vollautomatisch läuft? Gibt es dann statt 5 Kassierer und Köchen nur einen Techniker der das jede Woche überprüft. In Frankfurt am Bahnhof zB. gibt es schon nen Pizza-automaten, der macht auch alles ohne Menschehand.

    1. hab bei burger king gearbeitet eine top zeit für einen whoper ist 30 Sekunden
      keiner kommt unter 20sec die top zeit in meiner Filiale war 24 Sekunden
      bei einem gewichtsunterschied von +- 2 gramm

    1. wie in einem anderen Kommentar schon gesagt hab ich bei bk gearbeitet und das stimmt nicht oder nur in Ausnahme fällen wenn du bei sowas erwischt wirst bist du gleich raus es warten genug andere auch für diese art job

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising