17 Milliarden Sonnenmassen: Astronomen entdecken supermassives Schwarzes Loch

ngc 1277

Jede Spiralgalaxie hat in ihrem Zentrum ein Schwarzes Loch – so auch NGC 1277, die 220 Millionen Lichtjahre entfernt im Sternbild Perseus liegt. Nun haben Wissenschaftler herausgefunden, dass das Schwarze Loch von NGC 1277 das bisher massereichste ist. Es hat die 17 milliardenfache Masse unserer Sonne.

Das Schwarze Loch wurde mit dem Hobby-Eberly Teleskop des McDonald Observatoriums entdeckt. Es ist nicht nur 17 Milliarden Mal schwerer als unsere Sonne, sondern auch elf Mal so breit wie die Umlaufbahn von Neptun. In anderen Worten: Das Licht benötigt 17 Minuten, um die Erdumlaufbahn zu durchqueren. Für den Durchmesser des Schwarzen Loches benötigt es vier ganze Tage.

Durch die Größe des Schwarzen Loches sehen sich Wissenschaftler nun mit völlig neuen Fragen konfrontiert, so Karl Gebhardt, einer der Entdecker: Die Masse des Schwarzen Loches ist viel höher als erwartet… Wir vermuten, dass der Prozess des Wachstums eines Schwarzen Loches in massereiche Galaxien völlig anders verläuft.

Das ungewöhnliche Schwarze Loch nimmt 14 Prozent der Masse von NGC 1277 ein, normal sind 0.1 Prozent. Einige Theorien über das Wachstum von Schwarzen Löchern – und damit grundlegender Kräfteverhältnisse des Universums – müssen damit überdacht werden. [McDonald Observatory via Universe Today]

Tags :
  1. „Das Licht benötigt 17 Minuten, um die Erdumlaufbahn zu durchqueren. Für den Durchmesser des Schwarzen Loches benötigt es vier ganze Tage.“
    Das bezweifle ich. Sonst wär es kein Schwarzes Loch.. Dort durchquert garantiert nichts!

    1. Das ist doch nur um die Dimension zu veranschaulichen! Ebenso kann licht die Erdumlaufbahn nicht durchqueren weil in der Mitte die Sonne ist…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising