Sharp sucht finanzielle Unterstützung bei US-Firmen

original

Nach Berichten des Wall Street Journals ist das japanische Unternehmen Sharp derzeit bemüht, finanzielle Unterstützung von namenhaften US-Firmen wie Dell und Intel zu erhalten. Im Gegenzug will der Display-Hersteller, dem Berichten zufolge ein weiteres Jahr mit Rekordverlusten bevorsteht, Investoren mit der eigenen Technik versorgen.

Neben Dell und Intel hoffen die Japaner zudem auf Unterstützung aus dem Hause Qualcomm. Insgesamt dreht es sich dabei wohl um einen Betrag im Bereich von etwa 240 Millionen Dollar, den der Hersteller mit zugesicherter Versorgung aktueller als auch künftiger Technologien vergleichen will – gut möglich, dass es sich dabei um die neuste Version der IGZO-Displays handelt.

[Via Gizmodo.com]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising