Europäische Drohne hebt erstmals ab [Video]

ucav-neuron-video-screenshot

Nicht nur die USA jagen mittlerweile unbemannte Drohnen durch die Lüfte, auch Europa hat ja schon das eine oder andere System entwickelt. Jetzt hat aber die erste Tarnkappen-Drohne aus europäischer Entwicklung erfolgreich ihren Jungfernflug absolviert.

Das UCAV (unmanned combat aerial vehicle) mit dem scheinbar niedlichen Namen nEUROn hob bereits am 1. Dezember nach Angaben des beteiligten französischen Luftfahrzeugherstellers Dassault Aviation von Istres in Südfrankreich zum ersten Mal für 25 Minuten ab. Das mit Stealth-Technik versehene Flugzeug wiegt bei einer Spannweite von 12,5 Metern gerade mal 5 Tonnen, was mit modernen Verbundwerkstoffen erreicht wurde, die neben der Form auch für das kleine Radarprofil des Flugroboters verantwortlich sind. Seit 2005 schon arbeitet ein Konsortium von Herstellern an der Entwicklung dieser Drohne. Beteiligt sind neben Dassault Aviation unter anderem auch die spanische EADS-CASA und Saab aus Schweden. Eine deutsche Beteiligung gibt es hier nicht.

Die nEUROn ist nicht die erste und einzige Tarnkappendrohne der Welt, auch in den USA arbeitet Northrop-Grumman an der X47-B, die bereits seit Anfang 2011 in der Luft ist und später einmal von Flugzeugträgern aus operieren soll. Erste Katapultstarts wurden bereits getestet, wenn auch noch nicht von Flugzeugträgern aus, sondern mit Hilfe einer Versuchsanlage auf dem Festland.

Das bedeutet also, dass die Zeiten, in denen sich noch echte Menschen am Himmel wilde Luftkämpfe geliefert haben, scheinbar langsam zu Ende gehen. Ist Krieg also bald wirklich nur noch ein Computerspiel?[Dassault]
YouTube Preview Image

(Bild: Dassault)

Tags :
  1. Was will uns die Musik sagen, die zu diesem Clip abgespielt wird?

    Das ist das Stück “Fortuna Imperatrix Mundi”, das nach den beiden ersten Worten auch “O Fortuna” genannt wird, aus der Carmina Burana von Carl Orff. Darin beklagt jemand, dass ihm das Schicksal seine Stärke genommen hat.

    Hier ist die deutsche Übersetzung des lateinischen Textes (Übersetzung von mir, an die Satzstellung und Sprechweise des 21. Jahrhunderts angepasst). Am Ende von Stroph 2 ist von einem nackten Buckel die Rede. Hat nicht die Drohne so einen Buckel? Ist es die Drohne, deren Stärke am Ende durch das Schicksal fällt?

    Titel des Liedes: Schicksal, Herrscherin der Welt

    O Schicksal, du bist veränderlich wie der Mond.
    Ständig nimmst zu zu und ab. Welch schmähliches Leben!
    Spielerisch und mit wachem Sinn misshandelst und verwöhnst du uns.
    Armut und Macht lässt du wie Eis schmelzen.

    Schicksal, du bist ungeheuer und eitel! Du drehst dich wie ein Rad.
    Böse ist dein Wesen, dein Glück ist nichtig, immer im Zergehn!
    Überschattet und verschleiert kommst du nun auch über mich.
    Nur wegen der Bosheit deines Spieles muss ich jetzt diesen nackten Buckel tragen.

    Das Los des Heiles und der Tugend sind nun gegen mich gerichtet.
    Mein Erheben und mein Ermatten unterliegen deinem Zwang.
    Darum greift mit mir jetzt, in dieser Stunde, in die Saiten!
    Beklagt mit mir, dass der Stärke durch die Macht des Schicksals fällt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising