So sieht also “Nichts denken” aus

_482

Wer sich schon immer gefragt hat, wie "Nichts denken" aussieht: Hier ist das Ergebnis eines Experimentes von Gustav Metzger. Der Künstler verkabelte sich selbst mit einer Fräsmaschine und gab sein bestes, an gar nichts zu denken.

Die Maschine erhielt die Informationen über Metzgers “Gedanken” aus einer Elektroenzephalografie und verewigte das Ganze in Portland-Stein.

Das Ergebnis ist auf jeden Fall interessant und sieht ein wenig wie eine abstrakte Darstellung des menschlichen Gehirns aus. Die Skulptur „Null Object“ wird bis Februar in der Work Gallery in London ausgestellt.
[Design Week]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising