Packetta: USB-Stick verbreitet seine Inhalte über WLAN

paketta

Höhere Kapazitäten und Transferraten sind die einzigen Neuerungen, mit denen uns USB-Sticks noch hinter dem Ofen hervorlocken können. Der Paketta von King Jim ist dabei eine gelungene Abwechslung. Mit WLAN (b, g, n) kann er seine Speicherinhalte schnurlos übertragen.

Es gibt allerdings einige Einschränkungen. Das Gerät braucht Strom und nachdem kein Akku eingebaut ist, muss das Packetta an den USB-Anschluss angesteckt werden, damit es funktioniert. Außerdem muss Software auf den Geräten installiert werden, die die Daten empfangen sollen. Das ist derzeit leider auf Windows 7 und iOS beschränkt. Aber Versionen für Windows 8 und OS X sollen 2013 folgen.

Das andere Problem ist der Preis. Die 8 GByte-Version soll schon 115 US-Dollar kosten, während man bei 16 GByte schon 170 US-Dollar auf den Tisch legen muss. Die Moral von der Geschichte: Wer 100 US-Dollar und mehr sparen will, muss mit Kabeln leben.

[Via Packetta, Akihabara News, gizmodo.com]

YouTube Preview Image

Tipp: Wie gut kennen Sie sich mit USB aus? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 14 Fragen auf silicon.de.

Tags :
  1. Versteh ich das richtig? Es handelt sich um einen WLAN USB-Stick um Daten kabellos zu übertragen, da er aber kein Akku hat muss man ihn per USB anschließen!?
    Ich wage mal die mutige Äußerung, dass das Konzept leicht sinnbefreit ist … und 115 Dollar für 8 GB setzten dem ganzen noch die Krone auf!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising